MONET 2030: Risikoreicher Alkoholkonsum


Ziel 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

Schweizer Unterziel 3.5: Der Anteil der Personen, die Substanzen missbrauchen oder davon abhängig sind, wird verringert. Abhängige erhalten die Hilfe und die Behandlung, die sie benötigen.

Bedeutung des Indikators
Der Indikator zeigt den Anteil der Bevölkerung mit einem chronisch riskanten Alkoholkonsum. Ein chronischer Alkoholkonsum kann einerseits bleibende Gesundheitsschäden wie alkoholische Leberzirrhose verursachen und andererseits eine Abhängigkeit schaffen, das Verhalten der Personen beeinflussen und zu Unfällen, Gewalttätigkeiten oder einem Produktivitätsverlust am Arbeitsplatz führen. Um die Nachhaltige Entwicklung zu fördern, muss der risikoreiche Alkoholkonsum abnehmen.

Internationaler Vergleich
Der Indikator ist mit dem Global Information System on Alcohol and Health (GISAH) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht direkt vergleichbar.


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt den Anteil der Bevölkerung mit chronisch riskantem Alkoholkonsum (mittleres bis hohes Risiko) an der ständigen Wohnbevölkerung ab 15 Jahren, die in einem Privathaushalt lebt. Gemäss den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gilt als mittleres Risiko ein Konsum von mindestens vier Gläsern eines alkoholischen Standardgetränks pro Tag für Männer und von mindestens zwei Gläsern für Frauen. Ein hohes Risiko entspricht gemäss WHO mindestens sechs Gläsern pro Tag für Männer und mindestens vier Gläsern für Frauen.

Die Daten stammen aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung, die alle fünf Jahre vom Bundesamt für Statistik durchgeführt wird. Für diese Daten wurde ein Vertrauensintervall von 95% berechnet.
 

Definitionen

Wohnbevölkerung, ständige:
Zur ständigen Wohnbevölkerung zählen seit dem 31.12.2010 alle schweizerischen Staatsangehörigen mit einem Hauptwohnsitz in der Schweiz; ausländische Staatsangehörige mit einer Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung für mindestens zwölf Monate (Ausweis B oder C oder EDA-Ausweis [internationale Funktionäre, Diplomaten und deren Familienangehörige]); ausländische Staatsangehörige mit einer Kurzaufenthaltsbewilligung (Ausweis L) für eine kumulierte Aufenthaltsdauer von mindestens zwölf Monaten; Personen im Asylprozess (Ausweis F oder N) mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens zwölf Monaten.
 

Quellen

Unterziele

Schweizer Unterziel 3.5: Der Anteil der Personen, die Substanzen missbrauchen oder davon abhängig sind, wird verringert. Abhängige erhalten die Hilfe und die Behandlung, die sie benötigen.

Internationales Unterziel 3.5: Die Prävention und Behandlung des Substanzmissbrauchs, namentlich des Suchtstoffmissbrauchs und des schädlichen Gebrauchs von Alkohol, verstärken.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/indikatoren/risikoreicher-alkoholkonsum.html