MONET 2030: Bruttoinlandprodukt pro Kopf


SDG 8: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Schweizer Unterziel 8.1: Die Wirtschaft wächst nachhaltig durch eine Erhöhung der Arbeitsproduktivität, einer Stärkung der Widerstandsfähigkeit und dem Wachstum der Ressourcenproduktivität.

Bedeutung des Indikators
Der Indikator zeigt das Bruttoinlandprodukt (BIP) pro Kopf. Dieses reflektiert den Gesamtwert der wirtschaftlichen Tätigkeiten, die ein Land in einem Kalenderjahr, erbringt. Das BIP ist somit ein Indikator für die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft. Gemäss nachhaltiger Entwicklung ist ein Wachstum dieser Leistungsfähigkeit aus wirtschaftlicher Sicht wünschenswert. Es wird deshalb eine Zunahme des BIP pro Kopf angestrebt.  

Lesehilfe
Das BIP pro Einwohnerin und Einwohner wird in der Regel als Indikator für den Lebensstandard eines Landes herangezogen. Es erlaubt keine Aussagen über Einkommens- und Vermögensverteilung, Lebensqualität und Auswirkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten auf die Umwelt.  

Internationaler Vergleich
Der Indikator ist international vergleichbar.  


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt das Bruttoinlandprodukt (BIP) pro Person, zu laufenden Preisen. Die Daten stammen aus der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) des Bundesamtes für Statistik und werden gemäss dem Europäischem System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 2010) berechnet.
Die Jahresmittelwerte der ständigen Wohnbevölkerung entstammen der Statistik des jährlichen Bevölkerungsstandes (ESPOP; 1990 - 2009, zuzüglich der geschätzten Komponente der mindestens seit einem Jahr in der Schweiz wohnhaften Personen im Asylprozess) sowie der Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (STATPOP; ab 2010).
 

Definitionen

Bruttoinlandprodukt (BIP)
Das Bruttoinlandprodukt (BIP) ist die Referenzgrösse zur Messung der wirtschaftlichen Leistung. Es ergibt sich aus der Summe der durch die ansässigen Wirtschaftsakteure erbrachten Wertschöpfung, zusätzlich der Steuern und abzüglich der Gütersubventionen. Das BIP wird zu laufenden Preisen sowie zu Preisen des Vorjahres berechnet. Das Wirtschaftswachstum wird durch die Veränderungsrate zu Preisen des Vorjahres ausgedrückt.
 

Quellen

Unterziele

Schweizer Unterziel 8.1: Die Wirtschaft wächst nachhaltig durch eine Erhöhung der Arbeitsproduktivität, einer Stärkung der Widerstandsfähigkeit und dem Wachstum der Ressourcenproduktivität.

Internationales Unterziel 8.1: Ein Pro-Kopf-Wirtschaftswachstum entsprechend den nationalen Gegebenheiten und insbesondere ein jährliches Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von mindestens 7 Prozent in den am wenigsten entwickelten Ländern aufrechterhalten.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/indikatoren/bruttoinlandprodukt.html