Das MONET 2030-Indikatorensystem

Das Indikatorensystem MONET 2030 bietet einen Überblick über die nachhaltige Entwicklung in der Schweiz und illustriert die erzielten Fortschritte bei der Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen (SDGs) sowie die Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 des Bundesrates und schweizspezifischer Themen.

Mit Klick auf die Kachel wird der vollständige Indikator (Texte und Grafik) angezeigt. Jeder Indikator wird vereinfacht als Kachel dargestellt. Die dargestellte Zeitspanne reicht von 2000, linker Rand der Kachel, bis zur letzten Aktualisierung, rechter Rand der Kachel. Die jährlich erhobenen Indikatoren werden in Form einer Linie präsentiert. Erhebungen, die nicht jährlich durchgeführt werden, sind als Symbole dargestellt, die mit einer dünnen Linie verbunden sind. Die Indikatoren, die erst einmal erhoben wurden, werden als horizontale Balken angezeigt.

Der Pfeil (Abnahme keine Veränderung Zunahme) zeigt die angestrebte Entwicklung zur Erreichung des Ziels an. Ein fehlender Pfeil bedeutet, dass keine Richtung festgelegt werden kann. Die Farbe der Kachel zeigt die Beurteilung des Trends des Indikators an. Diese Beurteilung wird ermittelt, indem die angestrebte Entwicklung (Pfeil) mit der beobachteten Entwicklung, d.h. mit dem berechneten Trend in der betreffenden Zeitspanne, verglichen wird. Die Beurteilung des Trends ist

  • positiv, wenn die beobachtete Entwicklung der angestrebten entspricht
  • unverändert, wenn keine Veränderung feststellbar ist
  • negativ, wenn die beobachtete Entwicklung der angestrebten entgegenläuft
  • nicht qualifizierbar, wenn die Zeitreihe weniger als drei Erhebungen umfasst oder wenn keine angestrebte Entwicklung definiert werden kann

Die Trends werden von 2000 bis zum neusten verfügbaren Wert untersucht. Bei den jüngeren Erhebungen bildet das Jahr, für das die ersten Daten vorliegen, den Anfang der Zeitreihe. Für vier Indikatoren beginnt der analysierte und in der Kachel dargestellte Zeitspanne im Jahr 1985: Ackerland (SDG 2), Landschaftszersiedelung (SDG 11), Bodenversiegelung und Sömmerungsweiden (SDG 15). Diese Ausnahmen sind auf die Periodizität (zwölf Jahre) der Erhebungen zurückzuführen. Weitere Informationen zur Beurteilung der Trends sind unter Methodische Aspekte zu finden.

Die Indikatoren können auf verschiedene Weise gefiltert und angeordnet werden, um bestimmte Themen hervorzuheben, sich auf bestimmte Nachhaltigkeitsziele zu konzentrieren, Trendqualifikationen zu ermitteln oder bestimmte übergreifende Themen sichtbar zu machen. Nutzerinnen und Nutzer können sich so ihr eigenes Bild von nachhaltiger Entwicklung machen.



Gezeigter Zeitraum

2000Heute

Bewertung

  • positiv
  • unverändert
  • negativ
  • nicht qualifizierbar

Gewünschte Entwicklung

  • Abnahme
  • keine Veränderung
  • Zunahme

Darstellung

Darstellung

Auswahl

Gruppierung

Ordnung nach

Alle Indikatoren

Alle Indikatoren

Alle Indikatoren

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030.html