MONET 2030: Berufsunfälle


SDG 8: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Schweizer Unterziel 8.8: Menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Sozialstandards werden eingehalten und gefördert.

Bedeutung des Indikators
Der Indikator zeigt die anerkannten Berufsunfälle pro 1000 Vollbeschäftigte für die drei Wirtschaftssektoren. Die Nachhaltige Entwicklung fordert nicht nur für alle Menschen im Erwerbsalter die Möglichkeit einer Erwerbstätigkeit, sondern auch sichere Arbeitsbedingungen für deren Ausübung. Somit wird eine Abnahme der Anzahl Berufsunfälle angestrebt.  

Lesehilfe
Selbständigerwerbende unterstehen nicht dem Versicherungsobligatorium gemäss Unfallversicherungsgesetz. Sie werden deshalb nicht vom Indikator abgebildet.  

Internationaler Vergleich
Der Indikator ist international nicht vergleichbar.  


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt die Anzahl Berufsunfälle, die von den Unfallversicherern anerkannt wurden, pro 1000 Vollbeschäftigte für die drei Wirtschaftssektoren.

Bei den Vollbeschäftigten handelt es sich um eine Schätzung: Den Unfallversicherern ist die Zahl der Versicherten nicht direkt bekannt, da neben der Branchenzugehörigkeit nur die jährliche Lohnsumme der Versicherten gemeldet werden muss. Die gesamte Lohnsumme eines Kollektivs geteilt durch den so ermittelten Durchschnittslohn entspricht der theoretischen Zahl der Vollbeschäftigten. So entsprechen beispielsweise zwei Arbeitnehmende mit einem Arbeitspensum von je 50 % zusammen wiederum einem Vollbeschäftigten.

Die Daten stammen aus der Unfallstatistik gemäss Unfallversicherungsgesetz (UVG). Die bei der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva) angesiedelte Sammelstelle für die Statistik der Unfallversicherung UVG (SSUV) führt die Unfalldaten aller Versicherer zusammen und wertet sie aus.

In der Unfallstatistik UVG sind Selbständigerwerbende nicht erfasst, da diese nicht dem Versicherungsobligatorium gemäss UVG unterstehen. Die Zahl der Vollbeschäftigten gemäss Unfallstatistik UVG weicht daher von den Beschäftigtenzahlen anderer Statistiken wie der Statistik der Unternehmensstruktur (STATENT) ab.
 

Unterziele

Schweizer Unterziel 8.8: Menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Sozialstandards werden eingehalten und gefördert.

Internationales Unterziel 8.8: Die Arbeitsrechte schützen und sichere Arbeitsumgebungen für alle Arbeitnehmer, einschliesslich der Wanderarbeitnehmer, insbesondere der Wanderarbeitnehmerinnen, und der Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, fördern

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/indikatoren/berufsunfaelle.html