MONET 2030: Biodiversitätsausgaben


SDG 15: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen

Auszug aus dem Schweizer Unterziel 15.a: Die Mittel zu Gunsten der Biodiversität werden aus allen Quellen signifikant erhöht. […]

Bedeutung des Indikators
Der Indikator informiert über die direkten Bundesbeiträge für Biodiversität. Diese Beiträge zeugen vom finanziellen Engagement des Bundes für den Schutz und Erhalt der Biodiversität. Diese ist die Grundlage für das Leben auf dieser Erde und erbringt unverzichtbare Leistungen (sogenannte Ökosystemleistungen) für unsere Gesellschaft, die für die kommenden Generationen zu erhalten sind. Die Erhöhung dieser Beiträge ist daher ein Schritt in Richtung nachhaltige Entwicklung.

Lesehilfe
Dieser Indikator erfasst nur einen Teil der Ausgabenfür Biodiversität. Die direkten Kantons- und Gemeindebeiträge (rund 400 Millionen Franken) sowie die von Unternehmen und NGOs aufgewendeten Beträge werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls nicht erfasst werden die öffentlichen Ausgaben in Bereiche, die mit der Biodiversität in keinem direkten Zusammenhang stehen, sich aber positiv auf diese auswirken (schätzungsweise rund 250 Millionen Franken).

Internationaler Vergleich
Der Indikator umfasst einen Teil der im Rahmen des Reportings für das Aichi-Ziel 20 der Biodiversitätskonvention (CBD) kommunizierten Beiträge.


Tabellen

Methodologie

Der Indikator gibt Aufschluss über die Bundesbeiträge, die direkt für den Schutz der Biodiversität eingesetzt werden (in Millionen Franken). Aktivitäten, die sich begünstigend auf die Biodiversität auswirken, aber in erster Linie anderen Zwecken als dem deren Schutz dienen, sind ausgeschlossen.

Die Daten stammen aus der Staatsrechnung der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV). Die Anteile der Kreditlinien, die für die Biodiversität bestimmt sind, basieren auf den genauen Ausgaben für Direktzahlungen (Agrarsubventionen und Zahlungen für Ökosystemleistungen) oder auf Verträge mit lokalen Regierungsbehörden oder anderen zuständigen Gremien.

Definitionen

Biodiversität
Die Biodiversität oder biologische Vielfalt umfasst die verschiedenen Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Bakterien, die genetische Vielfalt innerhalb der Arten sowie die unterschiedlichen Lebensräume, in denen die Arten leben.

Unterziele

Schweizer Unterziel 15.a: Die Mittel zu Gunsten der Biodiversität werden aus allen Quellen signifikant erhöht. Negative Auswirkungen von bestehenden finanziellen Anreizen auf die Biodiversität werden bis 2020 aufgezeigt und wenn möglich vermieden. Wo sinnvoll werden neue positive Anreize geschaffen.

Internationales Unterziel 15.a: Finanzielle Mittel aus allen Quellen für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt und der Ökosysteme aufbringen und deutlich erhöhen.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/indikatoren/biodiversitaetsausgaben.html