Grundwasserqualität

Wasser stellt eine wichtige Lebensgrundlage dar. Die Grundwasserqualität ist einer der Indikatoren, die die Wohlfahrtsdimension der Umweltqualität abbilden. Dabei bestimmt die Qualität des Grundwassers auch die Trinkwasserqualität und beeinflusst die Wohlfahrt insgesamt, insbesondere die Gesundheit. Ausserdem ist Wasser ein bedeutender Rohstoff. Der Indikator „Grundwasserqualität“ liefert somit auch Informationen zur Qualität des natürlichen Kapitals, das sich auf die natürlichen Prozesse und die natürlichen Güter auswirkt und so zur Schaffung und dem Erhalt der Wohlfahrt beiträgt.

Methodologie

Die Grundwasserdaten stammen von dem Nationalen Netz zur Beobachtung der Grundwasserqualität NAQUA des Bundesamts für Umwelt (BAFU). Die Daten zum Trinkwasserverbrauch stammen vom Schweizerischen Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW).

Definitionen

Definition des Indikators
Der Indikator zeigt den Anteil Messstellen, an welchen die Konzentration von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen sowie -Abbauprodukten im Grundwasser von 0,1 Mikrogramm pro Liter überschritten wurde. Für Grundwasser, das als Trinkwasser genutzt wird oder zur Nutzung vorgesehen ist, ist bei Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen ein Anforderungswert von 0,1 Mikrogramm pro Liter je Einzelstoff festgelegt (Gewässerschutzverordnung GSchV, 1998).

Kontakt

Bundesamt für Statistik Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/querschnittsthemen/wohlfahrtsmessung/indikatoren/grundwasserqualitaet.html