Weiterbildungsteilnahme

Die Weiterbildung bietet die Möglichkeit, die beruflichen Kenntnisse auf den neusten Stand zu bringen und dadurch arbeitsmarktfähig zu bleiben, oder sich ausserberuflich persönlich weiterzuentwickeln. Der Anteil der Bevölkerung, die die an Weiterbildungen teilnimmt, ist somit ein Indikator für die Investition der Bevölkerung in den Erhalt und die Erneuerung von Wissen und Fertigkeiten und des Zugangs zur Bildung.

Hauptergebnisse

  • Rund ein Viertel der Bevölkerung hat an einer Weiterbildung teilgenommen.
  • Dieser Anteil ist über die Jahre konstant, wobei ein leichter Aufwärtstrend zu beobachten ist.
  • Zwischen den Geschlechtern sind nur kleine Unterschiede zu beobachten.
  • Die Weiterbildungsteilnahme nimmt mit dem Alter ab.  

Tabellen

Methodologie

Berechnungsmethode

Dieser Indikator zeigt den Anteil der 25- bis 64-jährigen ständigen Wohnbevölkerung, der in den 12 Monaten vor der Befragung an mindestens einer nichtformalen oder informellen Bildungsaktivität teilgenommen hat.

Definitionen

Dimensionen

Bildungsstand
Um den Bildungsstand einer Person zu bestimmen, werden alle von der Person erzielten Bildungsabschlüsse hierarchisiert. Der Bildungsstand der Person wird dann durch die höchste abgeschlossene Ausbildung in dieser Hierarchie definiert. Zur Messung der höchsten abgeschlossenen Ausbildung kann man eine Skala mit drei oder fünf Ausprägungen bilden (die Zahl in Klammer entspricht der Position in der Rangfolge der berücksichtigten Bildungsabschlüsse):

3er Skala 5er Skala Abgeschlossene Ausbildungen


- Obligatorische
  Schule
  (ISCED 0-2)

- Obligatorische
  Schule

- Oblig. Schule
  nicht abgeschlossen (1) ;
- Obligatorische Schule
  abgeschlossen (2) ;
- 10. Schuljahr, allg. Berufsvor-
  bereitung, 1-jähr. Handelsschule,
  Haushaltslehrjahr oder
  Sprachaufenthalt (3)

- Sekundarstufe II
  (ISCED 3-4)


- Sekundarstufe II:
  Berufsbildung

- Anlehre (4);
- Berufslehre (5) ;
- Vollzeitberufsschule (6)

- Sekundarstufe II:
  Allgemeinbildung

- Fachmittelschule (7);
- Maturitätsschule,
  Berufsmaturität,
  Lehrerseminar, Schule
  für Unterrichtsberufe (8)

- Tertiärstufe
  (ISCED 5-8)

- Höhere
  Berufsbildung

- Eidg. Diplom (Meisterdiplom),
  Eidg. Fachausweis (9);
- Techniker- oder Fachschule (10)
- Höh. Fachschule, HTL, HWV (11)

- Hochschule

- Universität,
  Fachhochschule oder
  Pädagogische
  Hochschule, ETH (12)

Internationaler Vergleich
Der Indikator misst die Teilnahme der Wohnbevölkerung zwischen 25 und 64 Jahren an allen formalen und nichtformalen Bildungsaktivitäten in den zwölf Monaten vor der Umfrage

Andere Eigenschaften des Indikators

Die Weiterbildungsquote ist höher, wenn eine längere Zeitspanne (z.B. 12 Monate) betrachtet wird. Schulungen am Arbeitsplatz werden im vorliegenden Indikator nicht berücksichtigt.

Validität
Die publizierten Zahlen stellen eine gewichtete Hochrechnung dar. Bei der Interpretation der Ergebnisse muss berücksichtigt werden, dass Resultate, die auf kleinen Fallzahlen beruhen, einem relativ grossen Zufallsfehler unterliegen können.

Bei Auswertungen werden Hochrechnungswerte, die auf weniger als 5 Interviews basieren, aus Gründen des Datenschutzes nicht publiziert und durch ein « ( ) » ersetzt. Die Hochrechnungswerte die auf 5 bis 49 Interviews basieren werden in Klammern « (Zahl ) » dargestellt und sind mit grosser Vorsicht zu interpretieren.

Periodizität

Alle 5 Jahre

Nächtste Aktualisierung

2020

Links

Publikationen

Quellen

Sie können die Indikatoren nach einem der folgenden Aufrufe auswählen

Kontakt

Bundesamt für Statisitk Sektion Bildungssystem
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 66

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/bildungsindikatoren/indicators/weiterbildungsteilnahme.html