Hochschulen: Erfolgsquote

Obwohl die Erfolgsquote in den Hochschulen oft als Indikator zur internen Effizienz des Bildungssystems betrachtet wird, können keine Schlüsse zur Qualität oder Beschaffenheit der Lehre gezogen werden. Die Erfolgsquote wird nämlich auch von Faktoren wie beispielsweise persönlichen oder familiären Eigenschaften oder vom sozioökonomischen Hintergrund der Studierenden beeinflusst, die ausserhalb des Bildungssystems liegen.

Tabellen


Methodologie

Berechnungsmethode

Dieser Indikator zeigt für jeden Hochschultyp (UH, FH, PH) den Anteil der Studierenden einer Eintrittskohorte, die einen Abschluss auf der beobachteten Studienstufe erwerben.

Der Indikator der Studienerfolgsquote wird auf der Grundlage einer Analyse der Ströme gemäss einem prospektiven Ansatz berechnet. Ausgehend von einer Eintrittskohorte, wird der Anteil der Studierenden gemessen, die einen Abschluss auf der beobachteten Studienstufe erwerben. Für die jüngeren Kohorten, wird ein Teil der Dauer auf der Basis der letzten zur Verfügung stehenden Beobachtungen geschätzt.

Berücksichtigt werden ferner nur Studierende bei denen die Studienstufe, der Hochschultyp und der Fachbereich zwischen Eintritt und Abschluss des Studiums unverändert geblieben ist, ohne die Eintritte von Personen mit ausländischer Nationalität, die im Ausland geboren sind und einen vorherigen Wohnsitz im Ausland hatten.

Die Fachbereichsgruppe Medizin und Pharmazie der UH wurde von den Berechnungen ausgeschlossen. Gleiches gilt für die Teilzeitstudierenden an den FH, die eine wesentlich längere Studiendauer als Vollzeitstudierende aufweisen, und in der hier vorgestellten Studiendauer nicht berücksichtigt wurden.

Andere Eigenschaften des Indikators

Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Einführungszeitpunkte und Geschwindigkeiten der Bologna-Struktur (Bachelor/Master), hängen die hier dargestellten Eintrittskohorten des Indikators von der Studienstufe und dem Hochschultyp ab.

Dieser Indikator muss jedoch mit Vorsicht interpretiert werden. Die Studierenden, die gemäss dem Indikator keinen Erfolg verzeichnen, haben nicht unbedingt ihr Studium aufgegeben. Die Grundgesamtheit der Studierenden, die in die Berechnungen der Erfolgsquote einbezogen wurden, beschränkt sich unter anderem auf Personen, bei denen die Studienstufe, der Hochschultyp und der Fachbereich zwischen Eintritt und Abschluss des Studiums unverändert geblieben ist.

Periodizität

Jährlich

Nächste Aktualisierung

Januar 2020

Definitionen

Links

Publikationen

Quellen

Sie können die Indikatoren nach einem der folgenden Aufrufe auswählen

Kontakt

Bundesamt für Statisitk Sektion Bildungssystem
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 66

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/bildungsindikatoren/indicators/erfolgsquote-hs.html