Geschichte der Arealstatistik

In der Schweiz wurden in den Jahren 1912, 1923/24, 1952 und 1972 Arealstatistiken herausgegeben, welche mit verschiedenartigen Methoden erhoben wurden, unterschiedliche Merkmalsdefinitionen und teilweise unbekannte Zeitbezüge aufwiesen. Hauptsächlich wurden nur vier Kategorien unterschieden: Wald, Landwirtschaft, Reben sowie das Öd- und Unland, zu welchem übrigens auch die Siedlungsflächen gezählt wurden. Die Daten der verschiedenen Erhebungen konnten weder verglichen noch zur Bildung von Zeitreihen herangezogen werden. Erst als die Beunruhigung über den schleichenden Wandel der Landschaft durch das anhaltende Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum, durch Ballungsprozesse, Mobilitätssteigerung usw. wuchs, wurden diese Mängel erkannt. Die Regierung beschloss zu Beginn der 80er-Jahre, der periodischen Beobachtung der Bodennutzung einen festen Platz im statistischen Programm zu geben.

Die bis 1972 nur unregelmässig erstellte Arealstatistik der Schweiz war anfänglich eine fast ausschliessliche Statistik über Flächen und Ausdehnung der Gemeinden, Kantone und des Landes selbst. Ab 1972 hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer ausführlichen Erhebung der Bodennutzung entwickelt. Zusammen mit der weiteren Differenzierung der Bodennutzung und einer getrennten Identifikation der Bodenbedeckung wurden auch die räumliche und zeitliche Auflösung verfeinert.

Die Arealstatistik 2013/18 ist die dritte Erhebung, die nebst dem Zustand auch die Entwicklung der Bodennutzung nachweisen kann.

Bisherige Arealstatistiken

Bezeichnung

Zeitbezug

Räumliche Auflösung

Zahl der Nutzung- und Bedeckungsarten

Arealstatistik 1912

unbekannt

Gemeinde

4

Arealstatistik 1923/24

unbekannt

Gemeinde

4

Arealstatistik 1952

unbekannt

Gemeinde

5

Arealstatistik 1972

1957 bis 1971

Hektare

12

Arealstatistik 1979/85

1979 bis 1985

Hektare

72/46/27 (nach Revision)

Arealstatistik 1992/97

1990 bis 1998

Hektare

72/46/27 (nach Revision)

Arealstatistik 2004/09

2004 bis 2009

Hektare

72/46/27

Arealstatistik 2013/18

2013 bis 2018

Hektare

72/46/27

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Geoinformation
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

Infobanner COVID-19

Pandemie und statistische Datenerhebungen

Die Covid-19-Pandemie fordert die gesamte Schweiz. Zur Messung der Auswirkungen muss das Bundesamt für Statistik (BFS) den Behörden und der Öffentlichkeit auch unter diesen schwierigen Umständen weiterhin zuverlässige Daten liefern. Wir danken Ihnen bei allfälligen Erhebungen für Ihre Unterstützung.

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/raum-umwelt/erhebungen/area/geschichte.html