Strafjustiz

Neues im Thema

Im Fokus

Im Jahr 2020 beläuft sich die Anzahl der Jugendurteile gemäss Jugendstrafurteils- und sanktionsvollzugsstatistik auf 20 611. Bei den  Erwachsenen- urteilen sanken im Jahr 2020 die Verurteilungszahlen um 11% auf gut 95 000 Verurteilungen.

Die bedingte Geldstrafe war im Jahr weiterhin die häufigste Strafform (70%). Eine Landesverweisung wurde im Jahr 2020 insgesamt 1 841 Mal ausgesprochen. Bei Verurteilungen wegen einer Straftat, für die der Gesetzgeber eine obligatorische Landesverweisung vorsieht, wurde diese in 61% der Fälle verhängt.

Das Wichtigste in Kürze

Erwachsene

Kennzahlen der Erwachsenenjustiz, 2020
  Urteile Verurteilte
Personen

Total1

95 330

86 771

Nach Geschlecht    

männlich

* 71 311

weiblich

* 15 460

Nach Gesetz

   

nach StGB

34 075

30 600

nach SVG

49 311

47 296

nach BetmG (Handel)

4 777

4 594

nach AIG

13 930

12 080

Hauptsanktion2    
Freiheitsstrafe

13 569

*

Davon bedingt

5 588

*

Geldstrafe

81 516

*

Davon bedingt

66 227

*

Busse

106

*

Nur Massnahme

69

*

Quelle: Strafurteilsstatistik (SUS), Stand des Strafregisters: 07.04.2021


Jugendliche

Kennzahlen der Jugendjustiz, 2020
  Urteile Verurteilte Personen Fremdplatzierte
Personen

Total

20 611

17 415

1 060

Nach Geschlecht

     

männlich

*

13 524

959

weiblich

*

3 891

101

Nach Gesetz

     

nach StGB

7 944

7 314

*

nach SVG

3 483

3 669

*

nach BetmG

4 513

4 091

*

Hauptsanktion3      
Freiheitsstrafe

949

*

*

Davon bedingt

635

*

*

Persönliche Leistung

6 487

*

*

Davon bedingt

1 321

*

*

Busse

5 692

*

*

Verweis

6 898

*

*

Nur Massnahme

20

*

*

Strafbefreiung

565

*

*

Quelle: Jugendstrafvollzugsstatistik der vorsorglich angeordneten Schutzmassnahmen und der Sanktionen (JUSAS), Stand der Datenbank: 14.06.2021

¹ Bei den Erwachsenen werden nur Verbrechen und Vergehen berücksichtigt, weil Übertretungen nur in Ausnahmefällen in das Strafregister eingetragen werden.
² Pro Urteil wird eine Hauptsanktion festgelegt und nur diese wird in der Tabelle ausgewiesen. Dafür wurde eine Hierarchisierung der Sanktionen nach ihrem Schweregrad erstellt und immer nur die schwerste Sanktion berücksichtigt. Für Jugendliche wird als schwerste Sanktion der Freiheitsentzug erachtet, gefolgt von der Persönlichen Leistung, der Busse, dem Verweis, der Massnahme und schliesslich der Strafbefreiung. Für Erwachsene wird die Freiheitsstrafe als schwerste Sanktion erachtet, gefolgt von der Geldstrafe, der Gemeinnützigen Arbeit, der Busse und der Massnahme.
³ Bei den Jugendurteilen werden sowohl Verbrechen, Vergehen als auch Übertretungen berücksichtigt.


StGB: Strafgesetzbuch
SVG: Strassenverkehrsgesetz
BetmG: Betäubungsmittelgesetz
AIG: Ausländer- und Integrationsgesetz

Die Jugendstrafurteils- und sanktionsvollzugsstatistik und die Strafurteilsstatistik (Erwachsene) erlaubt Auswertungen nach Verurteilung und nach verurteilter Person. Neben den Angaben zur Person stehen Informationen zu den Straftaten und zu den ausgesprochenen Sanktionen zur Verfügung.

Die Jugendstrafurteils- und sanktionsvollzugsstatistik (JUSAS) erfasst für das Jahr 2020 alle Jugendurteile, die aufgrund von Straftaten des Strafgesetzbuchs oder anderer Bundesgesetze mit Strafbestimmungen ausgesprochen wurden. Zudem werden alle Aufenthalte in einer Institution oder in einer Strafanstalt statistisch erfasst, wenn sie nach Jugendstrafrecht angeordnet wurden. Hierzu zählen Untersuchungshaft, vorsorglich angeordnete Schutzmassnahmen (stationäre Beobachtung, offene oder geschlossene Unterbringung), im Urteil ausgesprochene Schutzmassnahmen (offene oder geschlossene Unterbringung) und Freiheitsentzug. Für die Jahre 1999-2019 stehen Zahlen der Jugendstrafurteilsstatistik (JUSUS) zur Verfügung.  Diese beschränken sich auf die Jugendurteile gemäss den wichtigsten Gesetzen.

Die Strafurteilsstatistik (SUS) weist alle in das Strafregister eingetragenen Verurteilungen von Erwachsenen aus, die aufgrund eines Verbrechens oder Vergehens ausgesprochen wurden. Übertretungen werden nicht berücksichtigt, da diese nur in Ausnahmefällen ins Strafregister eingetragen werden. Die Strafurteilsstatistik besteht in ihrer heutigen Form seit 1984.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Auswahl: Tabellen zum Total der Verurteilten

Auswahl: Tabellen zu den wichtigsten Gesetzen

Auswahl: Tabellen zu den Sanktionen

Grafiken

Publikationen

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

In diesem Thema

Verurteilungen von Erwachsenen

Jährliche Anzahl Verurteilungen von Erwachsenen. Detailinformationen zu den Gesetzen und einzelnen Straftaten stehen seit 1984 zur Verfügung.

Verurteilte Erwachsene

Angaben zum Alter, Geschlecht und Staatszugehörigkeit werden pro Gesetz und Straftat im Detail seit 1984 dargestellt. Diese statistischen Angaben werden auf nationaler und auf kantonaler Ebene angeboten.

Erwachsenensanktionen

Angaben zu Strafen, Massnahmen und Untersuchungshaft stehen seit 1984 zur Verfügung.

Jugendurteile

Die jährlichen Verurteilungszahlen für Jugendliche. Detailinformationen zu den Gesetzen und einzelnen Straftaten stehen seit 1999 zur Verfügung.

Verurteilte Jugendliche

Angaben zum Alter, Geschlecht und Staatszugehörigkeit werden pro Gesetz und Straftat im Detail seit 1999 dargestellt. Diese statistischen Angaben werden auf nationaler und auf kantonaler Ebene angeboten.

Jugendsanktionen

Angaben zu Strafen und Massnahmen stehen seit 1999 zur Verfügung.

Jährlich platzierte Jugendliche

In der JUSAS werden alle Aufenthalte in einer Institution oder in einer Strafanstalt statistisch erfasst seit 2020.

Platzierte und Inhaftierte

Bestand der strafrechtlich platzierten Jugendlichen seit 2010.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Kriminalität und Strafrecht
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kriminalitaet-strafrecht/strafjustiz.html