Strafjustiz

Neues im Thema

Im Fokus

Verurteilungen

Im Jahr 2018 bleibt die Anzahl der Jugendurteile mit 13 787 Fällen gemäss Jugendstrafurteilsstatistik gesamthaft stabil. Bei den Erwachsenenurteilen stagnieren die Verurteilungszahlen bei einem Wert von knapp unter 110 000 Verurteilungen.

Sanktionen und Untersuchungshaft

Die bedingte Geldstrafe war im Jahr weiterhin die häufigste Strafform (70%). Eine Landesverweisung wurde im Jahr 2018 insgesamt 1 702 Mal ausgesprochen. Bei Verurteilungen wegen einer Straftat, für die der Gesetzgeber eine obligatorische Landesverweisung vorsieht, wurde diese in 71% der Fälle verhängt.

Das Wichtigste in Kürze

Kennzahlen der Jugend- und Erwachsenenjustiz, 2018
  Urteile Abgeurteilte Personen
  Jugendliche1
Erwachsene2
Jugendliche1
Erwachsene2
Urteile / Verurteilungen
       
Total 13 787 107 085 12 071 98 445
Nach Geschlecht        

männlich

* * 9 448 81 466

weiblich

* * 2 623 16 979
Nach Gesetz        

nach StGB

8 452 33 724 7 099 32 189

nach SVG

1 229 57 023 1 163 54 032

nach BetmG (Handel)

 870 5 761  841 6 165

nach AuG

 538 18 047  502 14 989
Hauptsanktion3        
Freiheitsstrafe  811 13 957 * *

Davon bedingt

 512 5 011 * *
Geldstrafe * 92 769 * *

Davon bedingt

* 75 076 * *
Gemeinnützige Arbeit /
persönliche Leistung
5 685  156 * *

Davon bedingt

 476  34 * *
Busse 2 945  85 * *
Verweis 3 930 * * *
Nur Massnahme  28  63 * *
Strafbefreiung  388 * * *
¹ Bei den Jugendurteilen werden sowohl Verbrechen, Vergehen als auch Übertretungen berücksichtigt.
² Bei den Erwachsenen werden nur Verbrechen und Vergehen berücksichtigt, weil Übertretungen nur in Ausnahmefällen in das Strafregister eingetragen werden.
³ Pro Urteil wird eine Hauptsanktion festgelegt und nur diese wird in der Tabelle ausgewiesen. Dafür wurde eine Hierarchisierung der Sanktionen nach ihrem Schweregrad erstellt und immer nur die schwerste Sanktion berücksichtigt. Für Jugendliche wird als schwerste Sanktion der Freiheitsentzug erachtet, gefolgt von der Persönlichen Leistung, der Busse, dem Verweis, der Massnahme und schliesslich der Strafbefreiung. Für Erwachsene wird die Freiheitsstrafe als schwerste Sanktion erachtet, gefolgt von der Geldstrafe, der Gemeinnützigen Arbeit, der Busse und der Massnahme.


StGB: Strafgesetzbuch
SVG: Strassenverkehrsgesetz
BetmG: Betäubungsmittelgesetz
AuG: Ausländergesetz
Quellen:
Jugendstrafurteilstatistik (JUSUS), Stand der Datenbank: 24.05.2019
Strafurteilsstatistik (SUS), Stand des Strafregisters: 20.05.2019

Die Jugendstrafurteilsstatistik und die Strafurteilsstatistik (Erwachsene) erlaubt Auswertungen nach Verurteilung und nach verurteilter Person. Neben den Angaben zur Person stehen Informationen zu den Straftaten und zu den ausgesprochenen Sanktionen zur Verfügung.

Die Jugendstrafurteilsstatistik (JUSUS) weist alle Jugendurteile aus, die eine Straftat gegen das Strafgesetzbuch, das Ausländergesetz und gegen das Betäubungsmittel oder ein Verbrechen oder Vergehen gegen das Strassenverkehrsgesetz enhalten. Die Jugendstrafurteilsstatistik besteht in der heutigen Form seit 1999.
 
Die Strafurteilsstatistik (SUS) weist alle in das Strafregister eingetragenen Verurteilungen von Erwachsenen aus, die aufgrund eines Verbrechens oder Vergehens ausgesprochen wurden. Übertretungen werden nicht berücksichtigt, da diese nur in Ausnahmefällen ins Strafregister eingetragen werden. Die Strafurteilsstatistik besteht in ihrer heutigen Form seit 1984.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Auswahl: Tabellen zum Total der Verurteilten

Auswahl: Tabellen zu den wichtigsten Gesetzen

Auswahl: Tabellen zu den Sanktionen

Grafiken

Publikationen

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

In diesem Thema

Verurteilungen

Die jährlichen Verurteilungszahlen für Erwachsene und Jugendliche. Detailinformationen zu den Gesetzen und einzelnen Straftaten stehen zur Verfügung.

Verurteilte Personen

Jährliche Anzahl verurteilter Jugendlicher und ins Strafregister eingetragene Erwachsene.

Sanktionen und Untersuchungshaft

Angaben zu Strafen und Massnahmen stehen seit 1999 für Jugendliche und seit 1984 für Erwachsene zur Verfügung. Zur Untersuchungshaft gibt es Daten für Erwachsene.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Kriminalität und Strafrecht
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kriminalitaet-strafrecht/strafjustiz.html