Erhebung zum Zusammenleben in der Schweiz

Kontext

Die Schweizer Gesellschaft ist vielfältig und differenziert: So zählt man beispielsweise mehr als zehn Religionsgemeinschaften. Neben den vier Landessprachen werden knapp ein Dutzend weitere Sprachen häufig verwendet. In der Wohnbevölkerung sind nahezu 200 verschiedene Nationalitäten vertreten. Jede achte Person mit einem Schweizer Pass ist im Ausland geboren und verfügt damit über eine eigene Migrationserfahrung.

Diese Vielfalt ist eine Bereicherung für die Gesellschaft; sie kann aber auch Herausforderungen schaffen. So kann der tägliche Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Lebensstilen und Gewohnheiten Fragen zur Akzeptanz, Ablehnung und Integration bestimmter Bevölkerungsgruppen aufwerfen.

Ziel

Ziel der Erhebung zum Zusammenleben in der Schweiz (ZidS) sowie der ergänzenden Module «Diversität» ist es, ein verlässliches Bild der Herausforderungen, die sich für das Zusammenleben verschiedener Bevölkerungsgruppen in der Schweiz stellen, zu zeichnen. Dank der Erhebung können gesellschaftliche Entwicklungen in Bezug auf Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Feindseligkeit – insbesondere gegenüber muslimischen, schwarzen und jüdischen Menschen – oder Diskriminierung verfolgt werden. Sie liefert unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

  • Funktioniert die Integration von Migrantinnen und Migranten in der Schweiz gut?
  • Sollte man dafür mehr oder weniger tun?
  • Ist Rassismus ein ernstes Problem in der Schweiz?
  • Wie wird die Präsenz von Ausländerinnen und Ausländern wahrgenommen?
  • Gibt es Vorurteile gegenüber bestimmten Gruppen?
  • Welche Bevölkerungsgruppen sind Opfer von Diskriminierung?

Die erfassten Daten bilden die Grundlage für das Monitoring von gesellschaftlichen Veränderungen sowie für vertiefte Studien. Sie dienen der Politik zudem als Orientierungshilfe in den Bereichen Integration und Bekämpfung von Rassismus.

Die zusätzlichen Vertiefungsmodule «Diversität» ergänzen die erfassten Informationen. Das jeweilige Thema dieser Module orientiert sich an aktuellen Bedürfnissen.

Daten und erfasste Merkmale

Um vertiefende Analysen durchzuführen, sind die Daten der Erhebung auf Anfrage erhältlich. Die erfassten Merkmale sind in dynamischen Diagrammen dargestellt (siehe Links unten). Das eine stellt die thematischen Variablen der Haupterhebung dar. Das andere präsentiert die Schlüsselmerkmale bzw. soziodemografischen Variablen der Haupterhebung und der ergänzenden Zwischenmodule. Es handelt sich um Standard-SHAPE-Variablen, die mit den anderen Erhebungen des Bereichs harmonisiert sind.

Ergebnisse

Teaser 01 I3

Zu den Ergebnissen

Die Ergebnisse geben Aufschluss über die Einstellungen und Wahrnehmungen der Bevölkerung. Detaillierte Zahlen zu sieben Themenfeldern liefern - direkt oder indirekt - Antworten auf Fragen zu Zusammenleben, Vielfalt, Rassismus und Integration.

Teaser 01 I1

Fachstelle für Rassismusbekämpfung

Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung beobachtet und analysiert systematisch die Situation des gesellschaftlichen Zusammenhaltes in der Schweiz. Sie berichtet regelmässig über rassistische Diskriminierung und deren Bekämpfung.

Weiterführende Informationen

Steckbriefe

Erhebungsunterlagen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Demografie und Migration
Espace de l'Europe 10

CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/erhebungen/zids.html