Anerkennungen der Vaterschaft

Mütter müssen ihre Kinder nicht anerkennen, da sich das Eltern-Kind-Verhältnis aus der Geburt ergibt. Die Anerkennung der Vaterschaft ist nötig, wenn ein Vater nicht mit der Mutter des Kindes verheiratet ist und das Vater-Kind-Verhältnis offiziell anerkannt werden muss. Dies erfolgt durch Erklärung beim Zivilstandsamt, beim Gericht oder im Testament (posthum). Die Anerkennung der Vaterschaft kann vor oder nach der Geburt des Kindes erfolgen.

Anerkennungen der Vaterschaft
  2016 2017 2018
Total 20 390 21 419 21 912
Vor der Geburt 12 753 13 705 14 262
Nach der Geburt 7 637 7 714 7 650
Anerkennungen1 nach Alter des Kindes
0 Monate 2 067 1 996 2 043
1-11 Monate 4 471 4 578 4 477
12-23 Monate 569 593 566
24 und mehr Monate 530 547 564
1) Nach der Geburt Quelle : BFS – BEVNAT

Von 1980 bis 2005 wurden Kinder in der Regel nach ihrer Geburt anerkannt. Seither ist eine Kehrtwende eingetreten. Heute werden siebensmal mehr Vaterschaftsanerkennungen registriert als im Jahr 1980. Diese Zunahme geht mit der steigenden Anzahl nicht ehelicher Geburten einher.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Daten

Publikationen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Demografie und Migration
Espace de l'Europe 10

CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/geburten-todesfaelle/anerkennungen-vaterschaft.html