Adoptionen

Die Adoption ist ein Rechtsakt, der eine Rechtsbeziehung zwischen zwei Personen – der adoptierenden Person und der Adoptivperson – festlegt, das dem Eltern-Kind-Verhältnis entspricht. Personen, die adoptiert werden, können sowohl unmündig als auch mündig (oder entmündigt) sein. Die Adoption von mündigen Personen ist nur möglich, wenn Nachkommen fehlen.

Gleichgeschlechtlichen Paaren soll es künftig ebenfalls möglich sein, ein Kind zu adoptieren, also auch das Kind der Partnerin oder des Partners, wenn eine Adoption für das Kindeswohl die beste Lösung darstellt.

Das Adoptionsverfahren wird in internationalen, eidgenössischen und kantonalen Gesetzen geregelt. Die Bestimmungen und Empfehlungen zur Adoption sind auf der Seite des Bundes sowie im Schweizerischen Zivilgesetzbuch in den Artikeln 264 bis 269c beschrieben.

Die Statistik der Internationalen Adoptionen weist die Anzahl adoptierter Kinder aus, deren Geburtsort im Ausland liegt, welche vor der Adoption Inhaber einer ausländischen Staatsangehörigkeit waren und deren Adoptiveltern Wohnsitz in der Schweiz verzeichnen. Von dieser Statistik nicht erfasst sind Fälle von im Ausland erfolgten einfachen Adoptionen Stiefkind- sowie Erwachsenenadoptionen.

Adoptionen nach Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter der adoptierten Person
  2011 2012 2013 2014 2015 2016
Total 509 513 425 383 329 363
Nach Geschlecht der adoptierten Person
Männer 236 252 205 184 159 188
Frauen 273 261 220 199 170 175
Nach Staatsangehörigkeit der adoptierten Person (vor der Adoption)
Schweiz 175 185 169 140 132 163
Europa (ohne Schweiz) 60 63 51 56 39 62
Afrika 135 120 107 76 53 58
Amerika 64 61 35 40 37 26
Asien 75 82 57 65 63 50
Andere 0 2 6 6 5 4
Nach Alter der adoptierten Person
0– 4 Jahre 221 176 173 130 109 82
5– 9 Jahre 73 82 59 47 48 41
10– 14 Jahre 67 85 61 69 63 64
15– 19 Jahre 76 92 71 72 57 88
20 Jahre und mehr 72 78 61 65 52 88
Quelle: BFS, BEVNAT

Die Zahl der Adoptionen geht in der Schweiz seit 1980 kontinuierlich zurück. Dieser Rückgang ist überwiegend auf Gesetzesanpassungen und die Anwendung des Haager Übereinkommens über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Internationalen Adoption zurückzuführen.

Personen, die adoptiert werden, können sowohl unmündig als auch mündig sein. Die meisten adoptierten Personen waren zum Zeitpunkt der Adoption zwischen 0 und 14 Jahren alt.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Daten

Publikationen


Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Demografie und Migration
Espace de l'Europe 10

CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/geburten-todesfaelle/adoptionen.html