Längsschnittanalysen im Bildungsbereich

Die Einführung eines eindeutigen Identifikators, der neuen, 13-stelligen AHV-Versichertennummer (AHVN13), in die verschiedenen Personenregister der Bundesverwaltung im Rahmen des Registerharmonisierungsgesetzes vom 23. Juni 2006 war für die öffentliche Statistik ein sehr wichtiger Schritt. So wird seit 2012 die AHVN13 in sämtlichen Erhebungen im Bildungsbereich erfasst (Modernisierungsprojekt MEB). 2014 wurde das BFS-Programm «Längsschnittanalysen im Bildungsbereich» (LABB) gestartet, um das neue Potenzial der AHVN13 zu nutzen und die zahlreichen Erwartungen an die Längsschnittanalysen zu erfüllen. Das Projekt wird entlang zwei Achsen entwickelt:
- Die Bereitstellung für die Forschung und die Kantone von Dateien mit durch das BFS harmonisierten und strukturierten Längsschnittdaten, um deren Anayse zu erleichtern und um zur Verbreitung von kohärenten Informationen beizutragen.
- Die Systematisierung durch das BFS der Messung der Übergänge und die Veröffentlichung in regelmässigen Abständen von Studien zu den Übergängen und den Bildungsverläufen.

Steckbrief

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungssystem
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 63 81

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/erhebungen/labb.html