Hochschulfinanzen

Die Finanzstatistiken der drei Hochschultypen (universitäre Hochschulen UH, Fachhochschulen FH und pädagogische Hochschulen PH) setzen sich aus vier unterschiedliche Erhebungen zusammen. Die Finanzstatistik der UH basiert derzeit auf zwei separaten Erhebungen die vom BFS durchgeführt werden; einerseits wird seit 1996 jährlich der Aufwand nach Kostenarten und Finanzquellen erhoben, andererseits werden seit 2007 zusätzlich die Kosten nach Leistungsbereichen, basierend auf dem Kostenrechnungsmodell der Schweizerischen Universitätskonferenz (SUK), ermittelt. Die Finanzstatistik der Fachhochschulen stützt sich auf die Kostenrechnung die im Handbuch des Staatssekretariates für Bildung, Innovation und Technologie (SBFI) für die Kostenrechnung für Fachhochschulen geregelt ist. Das Staatssekretariat kümmert sich seit 2000 um die Erhebung und Kontrolle dieser Daten, die danach in einer konsolidierten Form dem BFS zur Veröffentlichung übermittelt werden. Seit 2008 werden vom BFS auch die Finanzdaten der pädagogischen Hochschulen jährlich erhoben, kontrolliert und konsolidiert. Sie basieren auf dem erwähnten Kostenrechnungsmodell des SBFI, ergänzt um ein neues Praxishandbuch der COHEP für die Kostenrechnung in der PH.

Steckbrief

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungsprozesse
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

058 463 68 17

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/erhebungen/hsf.html