Landwirtschaftsflächen

Rückgang der Landwirtschaftsflächen zugunsten von Siedlung und Wald

Mit einer Fläche von 14’817 km² und einem Anteil von 35,9% an der Landesfläche stellen die landwirtschaftlich genutzten Gebiete den grössten der vier Hauptbereiche der Bodennutzung dar. Naturwiesen und Heimweiden sowie Alpwirtschaftsflächen machen je ein gutes Drittel aller Landwirtschaftsflächen aus, der Anteil des Ackerlands entspricht 27,5%. Obst-, Reb- und Gartenbau beanspruchen mit 3,4% nur einen geringen Teil der Landwirtschaftsflächen.

Zwischen 1979/85 und 2004/09 gingen in der Schweiz jede Sekunde 1,1 m² Kulturland verloren. Die landwirtschaftliche Gesamtfläche verkleinerte sich dadurch um 5,4%. Diese Abnahme entspricht der Zunahme der Siedlungs- und der bestockten Flächen (Wald und Gehölze). Der Verlust der Landwirtschaftsflächen war im Zeitraum 1985–1997 mit 3,3% stärker ausgeprägt als 1997–2009 mit noch 2,2%.

Weiterführende Informationen

Karten

Grafiken

Tabellen

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Geoinformation
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/raum-umwelt/bodennutzung-bedeckung/landwirtschaftsflaechen.html