Kinoeintritte und privat Filme schauen


Kinoeintritte in der Schweiz

Folgende Tabellen und Grafiken geben einen Überblick über die Entwicklung betreffend der Anzahl in der Schweiz erzielter Kinoeintritte. Tendenziell sind die Kinoeintritte in den 1980er Jahren stark zurückgegangen. Es sind aber auch grosse Schwankungen von Jahr zu Jahr zu beobachten – oft beeinflusst von der Anzahl und dem Erfolg von Grossproduktionen in den jeweiligen Jahren.

Entwicklung der Kinoeintritte in der Schweiz

 

2000 2010 2018
Kinoeintritte1
Anzahl verkaufter Eintritte (in Mio.)

15.56

14.76

11.74
Durchschnittliche Anzahl Eintritte pro Einwohner und Jahr

2.2

1.9

1.4
Aktualisiert März 2019
Quelle: BFS, Film- und Kinostatistik
Kinoeintritte in der Schweiz nach Sprachregion, 1995 – 2018
  Total Schweiz  Deutschschweiz Französische Schweiz Italienische Schweiz
  in 1000 in % in % in %
1995 14'796.6 64.7 32.3 2.9
2000 15'564.1 66.3 30.9 2.8
2005 14'950.0 66.8
29.5
3.7
2010 14'763.9 66.3 30.2 3.5
2015 14'407.4 67.9 29.5 2.5
2018 11'740.4 65.7 31.8 2.6
Aktualisiert März 2019
Quelle: BFS, Film- und Kinostatistik


Angebotsvielfalt und Nachfrage

Mit aktuell über 2000 gezeigten Filmen ist die Angebotsvielfalt in den Schweizer Kinosälen grundsätzlich gross. Allerdings werden amerikanische Filme häufiger vorgeführt und erreichen auch ein grösseres Publikum. Bei Filmen aus der Schweiz und der EU verhält es sich umgekehrt: es starten sehr viele Filme, sie werden aber weniger oft vorgeführt und auch seltener gesehen.

Generell ist eine Konzentration auf wenige Filme zu beobachten: In der Hälfte aller Kinovorführungen werden aktuell lediglich etwas mehr als 50 Filme gezeigt. Diese erzielen rund 60% der gesamten Kinoeintritte.  

Marktanteile der Filme nach Herkunftsland und Sprachregion, 2000 und 2018
  Total Eintritte Schweiz USA EU 28   Andere Länder
  in 1000
in % in % in % in %
Total 2000 15'564.1 2.4 74.4 19.0 4.2
Deutschschweiz 10'318.1 3.1 75.6 16.7 4.5
Französische Schweiz 4'808.5 1.0 71.8 23.6 3.6
Italienische Schweiz 437.5 0.9 72.3 23.1 3.8
Total 2018 11740.4 6.4 67.1 23.1 3.5
Deutschschweiz 7708.4 7.7 68.2 21.2 3.0
Französische Schweiz 3730.8 3.6 63.8 28.1 4.5
Italienische Schweiz 301.2 6.3 79.5 11.8 2.4
Aktualisiert März 2019
Quelle: BFS, Film- und Kinostatistik

Interaktive Datenbanken (STAT-TAB)

Über den folgenden Link können in der interaktiven Datenbank STAT-TAB detaillierte Daten zum Filmangebot und der Nachfrage in Schweizer Kinos generiert und heruntergeladen werden. Es können Anzahl Filme, Vorstellungen und Eintritte nach Herkunftsland der Filme abgefragt werden – mit der Möglichkeit, nach Sprachregionen, Filmfassungen, 2D-3D, Genre (Fiktion, Dokumentarfilm, Animation) und Erstaufführungen zu filtern. Verfügbar ab Kinojahr 2014.

(Anleitung: auf den Link klicken und auf der nächsten Seite auf das Icon oder auf „Download Tabelle“)

Eine kleinere Auswahl an Ergebnissen – Anzahl Filme und Eintritte nach Herkunftsland mit der Möglichkeit, nach Erstaufführungen zu filtern – können in der folgenden interaktiven Datenbank bereits ab dem Kinojahr 1995 abgefragt werden.

(Anleitung: auf den Link klicken und auf der nächsten Seite auf das Icon oder auf „Download Tabelle“)


Kulturverhalten: Filme, Kinos und Filmfestivals

Zwei Drittel der Schweizer Wohnbevölkerung waren im Jahr 2014 mindestens 1-mal im Kino. In der französischsprachigen (68%) und in der deutschsprachigen Schweiz (66%) ist der Anteil Kinobesucherinnen und -besucher höher als in der italienischsprachigen Schweiz (58%). In ländlichen Gebieten gibt es weniger Kinogänger als in Städten und Agglomerationen. Grosse Unterschiede gibt es beim Alter: 91% der 15–29-Jährigen schauten sich einen Film im Kino an, bei den 60–74-Jährigen sind es 48% und ab 75 Jahren noch 28%. Auch das Ausbildungsniveau spielt eine Rolle: 76% der Personen mit tertiärem Bildungsabschluss sind Kinogänger, bei Personen mit Sekundarstufe I-Abschluss sind es 54%.

Rund 10% der Schweizer Bevölkerung begab sich 2014 mindestens an ein Filmfestival. Mit 23% haben viel mehr Befragte aus der italienischsprachigen Schweiz ein Filmfestival besucht als Befragte aus der übrigen Schweiz.

Im privaten Bereich haben sich über alle Kanäle hinweg 96% einen Film angeschaut, und zwar am häufigsten am Fernsehen (91%), gefolgt von physischen Trägern wie DVD oder Blu-ray (66%) und den neuen, elektronischen Kanälen wie Streaming-oder Download-Plattformen für Filme (33%) und, zuletzt, Video on Demand (VoD) Dienste (28%). Bei der mindestens wöchentlichen Benutzung liegen die Werte für Streaming oder Download bei 13%, für VoD bei 5% der Bevölkerung.


Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Daten

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Politik, Kultur, Medien
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 61 58

Von Montag bis Freitag
09h00-12h00 und 14h00-16h00

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kultur-medien-informationsgesellschaft-sport/kultur/film-kino/kinoeintritte-und-privat-filme.html