Ausländische Bevölkerung

Alle Personen, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben, aber die schweizerische Staatsangehörigkeit nicht besitzen, gelten als Ausländerinnen und Ausländer. Die ständige ausländische Wohnbevölkerung, als Referenzbevölkerung der Bevölkerungsstatistik, umfasst alle ausländischen Staatsangehörigen mit einer Gesamtaufenthaltsdauer oder einer Anwesenheitsbewilligung von mindestens zwölf Monaten (Ausweise B/C/L/F oder N oder EDA-Ausweis, d.h. internationale Funktionäre, Diplomat/innen und deren Familienangehörige).

Die Mehrheit der ständig in der Schweiz wohnhaften Ausländerinnen und Ausländer stammt aus Europa, hauptsächlich aus EU-/EFTA-Staaten.

Ständige ausländische Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeit (am Jahresende, in Tausend)
  2018 2019 2020
Total 2 148.3 2 175.4 2 210.8

EU28/EFTA-Staaten

1 374.5 1 392.6 1 418.4

   Deutschland

306.2 307.4 309.5

   Frankreich

134.8 138.9 145.5

   Italien

319.3 321.3 325.3

   Österreich

43.0 43.7 44.3

   Portugal

263.3 260.1 257.7

   Spanien

83.7 84.4 86.2
Übriges Europa 411.6 411.7 413.6

   Kosovo

111.8 112.8 113.7

   Nordmazedonien

66.6. 67.1 67.7

   Türkei

67.8 67.7 68.0
Afrika 109.5 111.6 113.6
Amerika 81.0 81.9 83.6
Asien 165.1 170.9 175.0
Ozeanien 4.1 4.1 4.2
Staatenlos, unbekannt 2.4 2.4 2.5
Quelle: BFS – STATPOP

Personen italienischer, deutscher, portugiesischer und französischer Staatsangehörigkeit machen die Mehrheit der ausländischen Personen aus einem EU-/EFTA-Mitgliedsland sowie aller ständig in der Schweiz wohnhaften Ausländerinnen und Ausländer aus.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Karten

Daten

Publikationen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Demografie und Migration
Espace de l'Europe 10

CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/migration-integration/auslaendische-bevoelkerung.html