Eigentümer der Wohngebäude

Eigentümertypen der Gebäude

2021 gehörten zwei Drittel (67,2%) der Wohngebäude in der Schweiz Privatpersonen. Juristische Personen besassen mehr als jedes zehnte Gebäude (11,7%). 14,4% der Immobilien waren im Besitz von Gemeinschaften, d.h. einfachen Gesellschaften, Erbengemeinschaften, Gütergemeinschaften oder Gemeinderschaften.

Eigentümertypen der Gebäude nach Kanton

2021 verzeichneten die Kantone Appenzell Innerrhoden (83,1%) und Tessin (82,4%) die höchsten Anteile an Wohngebäuden im Besitz von Privatpersonen. Am tiefsten waren diese Anteile in Basel-Stadt (40,0%) und Basel-Land (46,4%). Die Kantone Basel-Stadt und Genf zeichnen sich zudem durch sehr hohe Anteile an Gebäuden im Besitz von juristischen Personen aus (31,0% bzw. 26,1%).

Eigentümertypen nach Gebäudekategorie

Je nach Gebäudekategorie gibt es hinsichtlich der Eigentümer strukturelle Unterschiede. Einfamilienhäuser gehörten im Jahr 2021 zu 75,2% Privatpersonen und zu 18,2% Gemeinschaften (hauptsächlich einfache Gesellschaften, aber auch Erben- und Gütergemeinschaften sowie Gemeinderschaften). Über die Hälfte (56,2%) der Gebäude mit mehreren Wohnungen waren im Besitz von Privatpersonen, 20,0% im Besitz von juristischen Personen.

Eigentümertypen nach Bauperiode der Gebäude

Alte Gebäude befinden sich häufiger im Besitz von Privatpersonen als neuere.

Eigentümertypen nach Gebäudegrösse

Gebäude mit einem oder zwei Stockwerken gehören hauptsächlich Privatpersonen. Ab drei Stockwerken verringert sich der Anteil dieses Eigentümertyps. Gemeinschaften besitzen häufiger kleinere Gebäude
(ein bis drei Stockwerke); ihr Anteil verringert sich mit zunehmender Gebäudegrösse. Je grösser die Gebäude sind, desto eher sind sie im Besitz von juristischen Personen.

Erhebungsgrundlage und Erläuterungen

Die Statistik der Eigentümertypen der Gebäude liefert strukturelle Informationen zu den Eigentümern der Wohngebäude in der Schweiz. Sie wird erstellt, indem die Informationen zu den Wohngebäuden aus dem eidgenössischen Gebäude- und Wohnungsregister (GWR) mit den vom Bundesamt für Statistik (BFS) erhobenen Grundbuchdaten verknüpft werden. Möglich wurde dies dank der Digitalisierung und der Harmonisierung der Grundbücher auf nationaler Ebene. Das nachfolgende Dokument enthält detaillierte Informationen zur Verknüpfung der Grundbuchdaten mit den Daten aus dem GWR sowie zur Vergleichbarkeit der Ergebnisse ab 2020 mit jenen der Volkszählung von 2000.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bevölkerung
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

info.gws@bfs.admin.ch

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bau-wohnungswesen/gebaeude/eigentuemer-wohngebaeude.html