Energiebereich

Heizsystem und Energiequelle

2021 wurden in der Schweiz fast 60% aller Gebäude mit Wohnnutzung mit fossilen Energiequellen (Heizöl und Gas) beheizt, dies trotz des stetigen Rückgangs von Heizöl in den letzten 40 Jahren. 17% der Gebäude sind mit Wärmepumpen ausgestattet, ein Anteil der stark gestiegen ist. 11,8% der Gebäude wurden mit Holz und 8% mit Elektrizität beheizt.

Gebäude mit Wohnnutzung nach Hauptenergiequelle der Heizung
  1990 2000 2021
  in % in % in %

Heizöl

58,5

55,7

40,7

Gas

8,5

13,7

17,6

Energiequellen für Wärmepumpe1)

1,9

4,1

17,0

Holz

17,2

13,0

11,8

Elektrizität

12,0

11,4

8,0

Fernwärme

1,1

1,4

3,6

Andere Energiequellen2)

0,8

0,7

1,2

1) Als Energiequellen für Wärmepumpen dienen beispielsweise Luft, Geothermie oder Wasser.
2) Solarthermie, andere Energiequellen oder keine Energiequelle.
Quellen: BFS – Volkszählung, Gebäude- und Wohnungsstatistik

Knapp zwei Drittel der Gebäude sind mit Heizkesseln ausgestattet. Diese werden in der Regel mit Heizöl, Gas oder Holz betrieben.

Gebäude mit Wohnnutzung nach primärem Heizsystem, 2021
  in %
Heizkessel 64,3
Wärmepumpe 17,0
Elektroheizung 8,0
Ofen 6,2
Wärmetauscher 3,6
Thermische Solaranlage 0,3
Anderes Heizsystem 0,2
Kein Heizsystem 0,3
Quelle: BFS, Gebäude- und Wohnungsstatistik

Während die meisten vor 2001 erstellten Gebäude mit Heizöl beheizt werden, trifft dies ab Baujahr 2011 auf weniger als 2% der Gebäude zu. In fast drei Vierteln der ab 2011 gebauten Gebäude ist eine Wärmepumpe installiert, bei den vor 1971 erstellten Gebäuden liegt dieser Anteil unter 6%.

In den meisten Kantonen liegt der Heizölanteil zwischen 30% und 50%. Eine Ausnahme bildet der Kanton Basel-Stadt mit einem Anteil von 11,1%. Der Gasanteil variiert zwischen den Kantonen stark entsprechend eines Stadt-Land-Gefälles. Während er in den Kantonen Basel-Stadt und Genf über 40% beträgt, tendiert er in den Kantonen Obwalden und Uri gegen null (0,1%). Den höchsten Anteil an Wärmepumpen weist der Kanton Freiburg mit 32,2% auf, den tiefsten der Kanton Basel-Stadt mit 2,7%.

Knapp 40% der Bevölkerung nutzt Heizöl als Energiequelle. 24,9% heizen mit Gas und 16,4% mit einer Wärmepumpe.

Energiequelle für die Warmwasseraufbereitung

2021 wurde in der Schweiz in 31,3% der Gebäude mit Wohnnutzung das Warmwasser mit Elektrizität aufbereitet. Die zweithäufigste Energiequelle für die Warmwasseraufbereitung war Heizöl mit einem Anteil von 29,9%.

Hauptenergieträger für Heizung
  1990 2000 2021 
  in % in % in %

Heizöl

39,7

38,0

29,9

Gas

7,5

11,2

14,6

Energiequellen für Wärmepumpen1)

1,1

1,7

12,4

Holz

5,3

4,3

4,8

Elektrizität

43,0

40,4

31,3

Fernwärme

0,9

1,4

2,8

Andere Energiequelle2)

2,4

3,1

4,1

1) Als Energiequellen für Wärmepumpen dienen beispielsweise Luft, Geothermie oder Wasser.
2) Solarthermie, andere Energiequelle oder keine Energiequelle
Quellen: BFS – Volkszählung, Gebäude- und Wohnungsstatistik

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Daten

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bevölkerung
Espace de l’Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

info.gws@bfs.admin.ch

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bau-wohnungswesen/gebaeude/energiebereich.html