Siedlungsfläche pro Einwohner und Arbeitsplatz

Neben den Einwohnern bilden die Arbeitsplätze den wichtigsten Faktor beim Siedlungsflächenverbrauch. Durch deren Einbezug kann deshalb den wirtschaftlichen Aspekten der Flächennutzung besser Rechnung getragen werden.

Die Siedlungsfläche pro Person und Arbeitsplatz (Beschäftigte in Vollzeitäquivalenten VZÄ) im westlichen Teil der Schweiz (Kantone FR, SO, BS, BL, VD, NE, GE und JU) beträgt 253 m2, etwas weniger als der gesamtschweizerische Wert von 281 m2, der vom Bundesamt für Raumentwicklung für das Jahr 2009 berechnet wurde. Erwartungsgemäss ist der Wert in Regionen mit vielen Arbeitsplätzen (Zentren, Agglomerationen) am tiefsten, in ländlichen und touristischen Gebieten am höchsten1.

1 ARE 2014, Trends der Siedlungsflächenentwicklung in der Schweiz – Auswertungen aus raumplanerischer Sicht auf Basis der Arealstatistik Schweiz 2004/09 des Bundesamts für Statistik

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Geoinformation
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/raum-umwelt/bodennutzung-bedeckung/siedlungsflaechen/einwohner-arbeitsplatz.html