Waldmischungsgrad der Schweiz

Informationen zu den Geodaten über den Mischungsgrad des Schweizer Walds. Durch eine Auswertung von Satellitendaten wurden die Schweizer Wälder nach Laub-, Misch- und Nadelwald differenziert.

1996 wurden im Projekt «Walddifferenzierung der Arealstatistik mit digitalen Satellitendaten» auf der Grundlage von Landsat-TM-Satellitenbildern der Jahre 1990–1992 zwei gesamtschweizerische Datensätze von 25 m bzw. 100 m Rasterzellen erzeugt, welche den Wald in Nadel-, Nadelmisch-, Laubmisch- und Laubwald unterteilen. Dieses Projekt sollte einerseits zum Aufbau einer soliden Erfahrungs- und Wissensbasis auf dem Gebiet der digitalen Fernerkundung und der Nutzung von Satellitendaten für statistische Zwecke beitragen, andererseits aber auch die Arealstatistik der Schweiz um eine statistisch abgesicherte und geografisch differenzierte Unterscheidung von Laub-, Misch- und Nadelwald ergänzen. Nach der geometrischen und radiometrischen Korrektur der verwendeten Satellitenszenen wurde in einem ersten Klassifikationsschritt der Wald vom Nichtwald unterschieden, danach der Wald in die vier Mischungsgrade unterteilt.

Legende der Karte Waldmischungsgrad

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Geoinformation
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel
+41 58 463 68 35

Von Montag bis Freitag
08.00–12.00 Uhr und 13.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/dienstleistungen/geostat/geodaten-bundesstatistik/boden-nutzung-bedeckung-eignung/abgeleitete-und-andere-daten/waldmischungsgrad-schweiz.html