IKT Investitionen

Tabellen

Methodologie

Ausrüstungsinvestitionen
Die Ausrüstungsinvestitionen in den Bereichen Informatik, Kommunikation und Informatikdienstleistungen (Software und Datenbanken) sowie für Mess- und Kontrollinstrumente (ausserhalb des IKT-Sektors) werden im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) mit der Güterstrom-Methode (Commodity Flow Method, CFM) ermittelt. Dabei werden einerseits das Aufkommen an Ausrüstungsgütern im Wirtschaftsgebiet eines Landes (Produktion und Import) und andererseits die entsprechende Verwendung (Export, Vorratsveränderungen und Konsum) bewertet. Der Saldo zwischen Aufkommen und Verwendung entspricht den Bruttoanlageinvestitionen (BAI), die während des Beobachtungsjahrs in der gesamten Schweizer Wirtschaft vorgenommen wurden.
Die Ausrüstungsinvestitionen im Bereich Informatik entsprechen der Abteilung 262 der Allgemeinen Systematik der Wirtschaftszweige (NOGA 2008; Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten und peripheren Geräten), diejenigen im Bereich Kommunikation den Abteilungen 263 und 264 (Herstellung von Geräten und Einrichtungen der Telekommunikationstechnik sowie Herstellung von Geräten der Unterhaltungselektronik). Die Investitionen in Informatikdienstleistungen entsprechen den Abteilungen 62 (Erbringung von Dienstleistungen der Informationstechnologie) und 5829 (Verlegen von sonstiger Software). Die Investitionen in Messinstrumente fallen unter Abteilung 2651.

Quellen

Links

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Wirtschaftsstrukur und -analysen
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 62 99

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kultur-medien-informationsgesellschaft-sport/informationsgesellschaft/gesamtindikatoren/volkswirtschaft/ikt-investitionen.html