Nach personenbezogenen Merkmalen

Die Schweizerische Lohnstrukturerhebung (LSE) ist eine Befragung, die alle zwei Jahre bei privaten und öffentlichen Unternehmen und Verwaltungen in der Schweiz durchgeführt wird. Sie erlaubt eine regelmässige Beschreibung der Lohnstruktur in allen Branchen des sekundären und tertiären Sektors anhand von repräsentativen Daten. Sie erfasst nicht nur die Branche und die Grösse des betreffenden Unternehmens, sondern auch die Merkmale der Arbeitnehmenden und der Arbeitsplätze.

Das Lohnniveau variiert sowohl nach personenbezogenen als auch nach arbeitsplatzbezogenen Merkmalen. Dazu gehören unter anderem das Alter, die Ausbildung, die Arbeitsbewilligung und der Beschäftigungsgrad. Wie hoch das Lohnniveau innerhalb der einzelnen Merkmale ist, erfahren Sie hier.


Nach Ausbildung


Nach Arbeitsbewilligung


Nach Beschäftigungsgrad

Monatlicher Bruttolohn nach Beschäftigungsgrad und Geschlecht, 2022, privater und öffentlicher Sektor zusammen
   Total Frauen Männer
TOTAL 6 788 6 397 7 066
Vollzeit (90% oder mehr) 6 862 6 317 7 094
Teilzeit (75% - 89%) 6 961 6 776 7 333
Teilzeit (50% - 74%) 6 516 6 524 6 492
Teilzeit (25% -  49%) 5 895 5 911 5 833
Teilzeit (weniger als 25%) 5 633 5 541 6 000

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Daten

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Löhne und Arbeitsbedingungen
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Von Montag bis Donnerstag
08.00–12.00 Uhr und 13.30–16.30 Uhr

Freitag
08.00–12.00 Uhr und 13.30–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb/loehne-erwerbseinkommen-arbeitskosten/lohnstruktur/personenbezogene-merkmale.html