MONET 2030: Staubelastung auf dem Nationalstrassennetz


SDG 9: Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Schweizer Unterziel 9.1: Die Schweiz verfügt über bedürfnisgerechte, resiliente und solid finanzierte Verkehrs- und Kommunikationsinfrastrukturen.

Bedeutung des Indikators
Der Indikator gibt Aufschluss über die Staustunden durch Verkehrsüberlastung auf Nationalstrassen. Eine funktionierende und sichere Verkehrsinfrastruktur, zu der auch die Nationalstrassen zählen, ist für die Schweiz von wirtschaftlicher Bedeutung. Staus führen zu Zeitverlusten und diese sind wiederum mit wirtschaftlichen Kosten verbunden. Weniger Stau auf den Nationalstrassen ist daher ein Schritt in Richtung nachhaltige Entwicklung.

Lesehilfe
Die Staustunden wegen Unfällen, Baustellen und anderen Ursachen blieben nahezu konstant und werden deshalb nicht betrachtet. Die Zunahme der Staustunden seit 2008 kann zum Teil auf verbesserte technische Mittel für die Erfassung der Staus auf den Nationalstrassen zurückgeführt werden.

Internationaler Vergleich
Der Indikator ist nicht international vergleichbar.


Tabellen

Methodologie

Von Stau wird gesprochen, wenn:
• auf Hochleistungs- oder Hauptstrassen ausserorts die Fahrzeuggeschwindigkeit während mindestens einer Minute unter 10 km/h liegt und es häufig zum Stillstand kommt.
• auf Hauptstrassen innerorts bei Knoten oder Engpässen die Verlustzeit insgesamt mehr als 5 Minuten beträgt.

Stockender Verkehr ergibt sich, wenn:
ausserorts die stark reduzierte Fahrzeuggeschwindigkeit während mindestens einer Minute unter 30 km/h liegt und/oder es teilweise zu kurzem Stillstand kommt.

Im Bericht des Bundesamtes für Strassen (ASTRA) werden beide erfassten Zustände (Stau und stockender Verkehr) als „Stau“ bezeichnet, da die für eine genaue Unterscheidung notwendigen Verkehrs- und Geschwindigkeitsdaten heute noch nicht verfügbar sind. Die Staudaten basieren vollumfänglich auf den Verkehrsmeldungen der Viasuisse. Die Qualität der Aussagen zur Entwicklung der Staustunden steht und fällt mit der Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Meldungen. Es besteht keine Gewähr dafür, dass sämtliche Staus erfasst sind.

Die Daten zur Staubelastung werden jährlich vom ASTRA im Bericht „Verkehrsentwicklung und Verfügbarkeit der Nationalstrassen“ publiziert.

Unterziele

Schweizer Unterziel 9.1: Die Schweiz verfügt über bedürfnisgerechte, resiliente und solid finanzierte Verkehrs- und Kommunikationsinfrastrukturen.

Internationales Unterziel 9.1: Eine hochwertige, verlässliche, nachhaltige und widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, einschliesslich regionaler und grenzüberschreitender Infrastruktur, um die wirtschaftliche Entwicklung und das menschliche Wohlergehen zu unterstützen, und dabei den Schwerpunkt auf einen erschwinglichen und gleichberechtigten Zugang für alle legen.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/alle-nach-themen/9-industrie-innovation-infrastruktur/staubelastung-nationalstrassennetz.html