Comunicato stampa

Beschäftigungsbarometer im 3. Quartal 2022 Schweiz mit solidem Beschäftigungswachstum auch im 3. Quartal 2022

25.11.2022 - Im 3. Quartal 2022 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,2% gestiegen (saisonbereinigt +0,2% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten stieg die Beschäftigung im selben Zeitraum um 2,4%. In der gesamten Wirtschaft wurden 26 100 offene Stellen mehr gezählt als im entsprechenden Vorjahresquartal (+26,6%) und der Indikator der Beschäftigungsaussichten zeigt weiterhin nach oben (+1,4%). Dies geht aus den neuen Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die Beschäftigungsstatistik wies im 3. Quartal 2022 schweizweit insgesamt 5,362 Millionen Beschäftigte im sekundären und tertiären Sektor aus. Dies entspricht einer Zunahme von 2,2% (+115 000 Stellen) innert Jahresfrist. Sowohl im sekundären (Industrie und Baugewerbe) als auch im tertiären Sektor (Dienstleistungen) stieg die Beschäftigung um 2,0% (+22 000 Stellen) respektive 2,3% (+94 000 Stellen). 

In Vollzeitäquivalenten (VZÄ) belief sich das Beschäftigungsvolumen auf 4,184 Millionen Stellen (+2,4% gegenüber dem Vorjahresquartal). Die Beschäftigung in Vollzeitäquivalenten stieg im sekundären (+19 000 VZÄ; +1,9%) und im tertiären Sektor (+78 000 VZÄ; +2,5%).

Saisonbereinigt stieg die Beschäftigung im Vergleich zum Vorquartal um 0,2%. Dabei ist im sekundären (+0,8%) wie auch im tertiären (+0,4%) Sektor eine Zunahme der saisonbereinigten Beschäftigung zu beobachten.

Positive Entwicklungen der Wirtschaftsabschnitte

Im sekundären Sektor war das Beschäftigungswachstum sowohl im Abschnitt «Baugewerbe» (+4000; +1,0%) als auch im Abschnitt «Verarbeitendes Gewerbe» (+16 000; +2,4%) erneut positiv. Der tertiäre Sektor entwickelte sich je nach Wirtschaftsabschnitt unterschiedlich. Das stärkste Wachstum ist erneut im Abschnitt «Gastgewerbe» (+18 000; +7,6%) zu beobachten – wenn auch weniger stark als im Vorquartal. Einzig beim Abschnitt «Handel» (–0,1%) gab es innert Jahresfrist einen leichten Beschäftigungsrückgang. 

Positive Beschäftigungslage in allen Regionen 

Im 3. Quartal 2022 zeigte die Entwicklung der Beschäftigung in allen Grossregionen nach oben: Im Jahresvergleich nahm das Beschäftigungswachstum zwischen 1,0% (Ostschweiz) und 3,0% (Genferseeregion) zu. Sowohl im sekundären Sektor wie auch im tertiären Sektor vermeldeten alle Grossregionen einen Anstieg der Beschäftigten. Die höchsten Zunahmen verzeichneten im zweiten Sektor die Grossregionen Genferseeregion und die Zentralschweiz (2,9% bzw. 2,8%). Im dritten Sektor waren es die Grossregionen Tessin (+3,2%) sowie Zürich und die Genferseeregion (je +3,0%), die kräftig zulegen konnten.

Hohe Anzahl offener Stellen 

In der gesamten Wirtschaft wurden 26 100 offene Stellen mehr gezählt als im entsprechenden Vorjahresquartal (+26,6%). Die Anzahl offener Stellen stieg sowohl im sekundären als auch im tertiären Sektor um 24,1% respektive 27,4%. Die Quote der offenen Stellen entsprach im Total 2,3%, im sekundären Sektor 2,6% und im tertiären Sektor einem Anteil von 2,2%. 

Weiterhin stabile Beschäftigungsaussichten

Im 3. Quartal 2022 betrug der Anteil der Unternehmen, die den Personalbestand im nächsten Quartal beibehalten wollen, 69,6% der Gesamtbeschäftigung (71,2% im Vorjahresquartal). Diejenigen Unternehmen, die eine Erhöhung der Beschäftigtenzahl planen, vertreten 14,2% der Beschäftigten (11,8% im Vorjahresquartal) und jene, die einen Beschäftigungsabbau beabsichtigen, 3,5% (3,7% im Vorjahresquartal). Insgesamt 12,7% der 18 000 befragten Unternehmen (13,3% im Vorjahresquartal) haben sich zur Frage nicht geäussert. 

Der Indikator der Beschäftigungsaussichten, der aus diesen Angaben berechnet wird, stieg gegenüber dem Vorjahr(1,06; +1,4%). Der Anstieg ist sowohl dem sekundären (1,08, +1,3%) wie auch dem tertiären Sektor zu verdanken (1,06; +1,4%).

Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von qualifiziertem Personal 

Die Schwierigkeiten bei der Personalrekrutierung von qualifizierten Arbeitskräften haben im Vergleich zum Vorjahresquartal zugenommen (41,2%; +6,8 Prozentpunkte). Besonders markant zeigen sich diese im sekundären Sektor für den Maschinenbau (78,6%; +12,2 Prozentpunkte) und im tertiären Sektor im Gesundheits- und Sozialwesen (54,3%; +7,3 Prozentpunkte).

Zusätzliche Informationen finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.


 

Download comunicato stampa

Schweiz mit solidem Beschäftigungswachstum auch im 3. Quartal 2022
(PDF, 13 pagine, 374 kB)


Altre lingue


Documenti analoghi

Barometro dell'impiego nel terzo trimestre 2022


 

Nota

Le pagine in italiano offrono un contenuto ridotto. Per un'informazione più completa si prega di consultare le pagine in tedesco o francese (cfr. link qui sopra).

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/it/home/statistiche/cataloghi-banche-dati/comunicati-stampa.assetdetail.23747874.html