Arealstatistik 2013/18: Neue Ergebnisse für die ganze Schweiz

Audio-Botschaft des BFS-Direktors

Sintesi Wie entwickeln sich die Siedlungsflächen in der Schweiz? Der Siedlungsflächentyp mit dem stärksten Wachstum ist der Wohnraum. Die von Wohngebäuden sowie von deren Umschwung besetzte Fläche wächst schneller als die Wohnbevölkerung selbst. Woran liegt das? Die Hauptgründe für dieses Wachstum sind die erhöhten Anforderungen an die Wohnungsgrösse und die steigende Zahl der Ein- und Zweipersonenhaushalte. Gibt es keine Verdichtung? Doch, wir können langsam beobachten, dass der Bau von Einfamilienhäusern, die sehr viel Raum beanspruchen, zurückgeht. Ausserdem fällt der Umschwung von Wohngebäuden immer geringer aus. Wie ist es in der Schweiz um die landwirtschaftlichen Flächen bestellt? In der Schweiz ist die Landwirtschaftsfläche seit 2009 um 302 km2 geschrumpft. Im Flachland hängt dieser Rückgang direkt mit der Siedlungsentwicklung zusammen. Diese lässt pro Tag mehr als sieben Fussballfelder an Kulturland verschwinden. Wie sieht die Entwicklung der Wälder in der Schweiz aus? Im Flachland bleibt die Waldfläche unverändert. In den Bergen wurde die Bewirtschaftung der Wiesen und des Weidelandes an bestimmten Orten aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben. Dort breitet sich der Wald wieder aus. Er nahm zwischen 2009 und 2018 täglich rund fünf Fussballfeder landwirtschaftliche Fläche ein. Wie ergeht es den Gletschern in der Schweiz? Innerhalb von knapp zehn Jahren haben die Gletscher einen Zehntel ihrer Fläche eingebüsst. Seit 2009 sind sie um 119 km2 zurückgegangen, was bedeutet, dass sie täglich um rund zweieinhalb Fussballfelder geschmolzen sind. Es überrascht nicht, dass dieser Rückgang in den tiefsten und damit wärmsten Lagen vonstatten ging und die Fläche der Gletscher dort anteilsmässig am stärksten abgenommen hat. Wie geht es mit der Arealstatistik weiter? Bei der nächsten Erhebung für diese Statistik wird das BFS ein neues Tool mit künstlicher Intelligenz einsetzen. Damit kann die Luftbildinterpretation, die für diese Statistik grundlegend ist, teilweise automatisiert werden. Das BFS hat sich zum Ziel gesetzt, die nächste Erhebung zur Schweiz innert sechs Jahren durchzuführen, also drei Jahre weniger als bei der letzten Erhebung dafür aufzuwenden.
Lingua DE
Altre lingue FR
Tipo Video
Pubblicato il 25.11.2021
Editore Ufficio federale di statistica
Tema Territorio e ambiente
 
Documenti analoghi Conferenza stampa - Statistica della superficie 2013/18: nuovi risultati per la Svizzera

 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/it/home/attualita/novita-sul-portale.assetdetail.20144888.html