Einkommensmitte

Die Einkommensmitte – oder mittlere Einkommensgruppe – umfasst im Folgenden Personen aus Haushalten mit einem Bruttoäquivalenzeinkommen zwischen 70% und 150% des medianen Bruttoäquivalenzeinkommens des jeweiligen Beobachtungsjahrs. Die Analysen basieren auf Daten von zwei verschiedenen Erhebungen: Die Haushaltsbudgeterhebung (HABE), die sich besser für längere Zeitreihen und finanzielle Auswertungen eignet (siehe «Entwicklung 1998 bis 2016» und «Belastung durch obligatorische Ausgaben»), sowie die Erhebung über die Einkommen und die Lebensbedingungen (SILC), für die Vertiefungsstudien zur Einkommensmitte.

Vertiefungsstudien zum Thema Einkommensmitte

In Ergänzung zur jährlichen Aktualisierung der wichtigsten Kennzahlen führt das BFS auch Vertiefungsstudien im Bereich der Einkommensmitte durch, die bestimmte Themen detaillierter betrachten. Diese Publikationen können unter «Weiterführende Informationen / Publikationen» gratis heruntergeladen werden.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Sozialanalysen
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/wirtschaftliche-soziale-situation-bevoelkerung/soziale-situation-wohlbefinden-und-armut/einkommensmitte.html