Finanzielle Situation

Bedeutung des Indikators

Die Behinderung kann zu finanziellen Schwierigkeiten führen, da sie die Erwerbsfähigkeit einschränkt und zusätzliche Kosten verursacht. Es ist schwierig, die finanziellen Situationen der Menschen mit und ohne Behinderungen direkt miteinander zu vergleichen, da sie sich aus zahlreichen Faktoren wie dem Bildungsstand, der aktuellen und bisherigen beruflichen Situation, der familiären Situation, der finanziellen Unterstützung durch Angehörige und allfälligen Invaliditätsleistungen zusammensetzen.

Mit dem Indikator, der die Einschätzung der Personen zu ihrer eigenen finanziellen Situation erfasst, kann diese Schwierigkeit umgangen werden. Er misst, inwieweit die Menschen – mit oder ohne Behinderungen – einen Lebensstandard erreichen, der ihren eigenen Erwartungen entspricht.

Zufriedenheit mit der eigenen finanziellen Situation

Menschen mit Behinderungen sind mit ihrer finanziellen Situation weniger zufrieden als Menschen ohne Behinderungen. Auf einer Skala von 0 bis 10 beträgt die Zufriedenheit im Jahr 2015 durchschnittlich 6,4 gegenüber 7,2 bei der restlichen Bevölkerung. Bei Personen, die sich als stark eingeschränkt bezeichnen, liegt dieser Wert sogar bei 5,2 und somit an der Grenze zur Unzufriedenheit.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grundlagen und Erhebungen

Mehr zu diesem Thema

Weitere Informationen zu diesem Thema (Ergebnisse nach Geschlecht, zusätzliche Ergebnisse usw.) sind in den herunterladbaren Tabellen auf dieser Seite zu finden.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektionen Gesundheitsversorgung, Gesundheit der Bevölkerung
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/wirtschaftliche-soziale-situation-bevoelkerung/gleichstellung-menschen-behinderungen/lebensstandard/finanzielle-situation.html