04.03.2021 - Neue statistische Informationen

Indikatoren der Gleichstellung von Frau und Mann 1/2021

Die ausserordentliche Situation im Jahr 2020 schlägt sich in der Erwerbslosenquote nieder. Männer im Alter von 15 bis 64 Jahren waren im Jahr 2020 in allen Altersgruppen stärker von Erwerbslosigkeit betroffen als im Jahr 2019. Der grösste Anstieg, von 3,7% auf 4,4% ist bei den 25- bis 39-Jährigen zu verzeichnen.

Bei den Frauen ist das Bild etwas differenzierter. Die jungen Frauen im Alter von 15 bis 24 Jahren hatten den höchsten Zuwachs zwischen 2019 und 2020; die Erwerbslosenquote stieg von 7,2% im Jahr 2019 auf 8,0% im Jahr 2020. Hingegen hat sich die Quote bei den 40- bis 54-jährigen und bei den 55- bis 64-jährigen Frauen im Vergleich zu 2019 weniger verändert. Bei Letzteren ist die Erwerbslosenquote sogar leicht zurückgegangen.

Weitere aktualisierte Indikatoren der Erwerbstätigkeit von Frauen und Männern stehen zur Verfügung. Die Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt lassen sich jedoch anhand dieser, auf Jahreszahlen basierenden Indikatoren nur andeutungsweise ablesen. Quartalsdaten sind dazu besser geeignet und erlauben es, die Entwicklungen feiner nachzuzeichnen. Die Quartalsergebnisse der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE) wurden am 18. Februar 2021 veröffentlicht.

Thema Wirtschaftliche und soziale Situation der Bevölkerung

Zugeordnete Dokumente




https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/wirtschaftliche-soziale-situation-bevoelkerung/gleichstellung-frau-mann.gnpdetail.2021-0163.html