Kontensequenz

Die Kontensequenz ist ein geordnetes Kontensystem zur Erfassung sämtlicher Transaktionen, die einen Sektor innerhalb eines festgelegten Zeitraums betreffen: von der Entstehung von Einkommen (Ertragsrechnung) über dessen Verteilung und Umverteilung bis hin zur Vermögensbildung.

Sie liefert verschiedene Referenzaggregate wie die Wertschöpfung, das verfügbare Einkommen, die Ersparnis oder den Finanzierungssaldo der Gesamtwirtschaft und deren institutionellen Sektoren.

Hauptaggregate der Kontensequenz der Volkswirtschaft, in Mio. Franken, zu laufenden Preisen
Code Gliederung 2000 2010 2017p
B.1*b Bruttoinlandprodukt 459 447 608 831 668 572
B.5*n Nettonationaleinkommen 397 422 518 614 537 451
B.*6n Verfügbares Einkommen, netto 389 229 503 095 515 446
B.8*n Sparen, netto 72 474 107 427 79 789
p: provisorisch Quellen : BFS - Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Weiterführende Informationen

Tabellen

Medienmitteilungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/volkswirtschaft/volkswirtschaftliche-gesamtrechnung/kontensequenz.html