Vorsorgeeinrichtungen und aktive Versicherte

Vorsorgeeinrichtungen

Die statistische Einheit der Pensionskassenstatistik ist die Vorsorgeeinrichtung. Diese ist nicht mit dem Unternehmen zu verwechseln, da letzteres mehrere Vorsorgeeinrichtungen haben kann. Umgekehrt versichert eine Vorsorgeeinrichtung die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von mehreren Unternehmen.

Die Anzahl Vorsorgeeinrichtungen (VE) nahm bis Ende 2017 kontinuierlich ab und belief sich im Jahr 2017 auf 1643 Einheiten (2016: 1713).

Anteile der VE nach Risikodeckung, 2017
Art der Risikodeckung In Prozent
Autonome VE 38,7%
Teilautonome VE 54,1%
Kollektive VE 6,8%
Spareinrichtung 0,4%
Quelle: BFS - Pensionskassenstatistik 2017

Bezüglich Risikodeckung sind die autonomen und teilautonomen VE weiterhin die wichtigsten Vorsorgeformen.

Aktive Versicherte

Dem BVG unterstellt sind Personen, die:

  • AHV-pflichtig und
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind
  • einen AHV-Jahreslohn von mehr als drei Vierteln der maximalen einfachen AHV-Rente aufweisen
  • ab 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres zur Deckung der Risiken Tod und Invalidität bzw.
  • ab 1. Januar nach Vollendung des 24. Altersjahres für das Alterssparen
  • ein Arbeitsverhältnis haben, das bereits seit drei Monaten besteht oder für drei oder mehr Monate eingegangen wurde.

Der Bestand der aktiven Versicherten nahm weiter zu und belief sich Ende 2017 auf 4 177 769 Personen.

Anteile der aktiven Versicherten 2017 nach Geschlecht
Männer 57,4%
Frauen 42,6%
Quelle: BFS - Pensionskassenstatistik 2017

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Daten

Publikationen

Medienmitteilungen

Erhebung

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Berufliche Vorsorge
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/soziale-sicherheit/berufliche-vorsorge/einrichtungen-versicherte.html