Umweltindikator – Umweltbezogene Steuern

Steuern sind umweltbezogen, wenn das besteuerte Objekt nachweislich negative Auswirkungen auf die Umwelt hat, wie beispielsweise Treibstoffe. Unerheblich ist dabei, für welchen Zweck die Steuer eingeführt wurde. Zwischen 1990 und 2020 haben sich die Einnahmen aus den umweltbezogenen Steuern mehr als verdoppelt und stiegen von 4,5 auf 9,8 Milliarden Franken, zu laufenden Preisen. 2020 sind sie im Vergleich zum Vorjahr jedoch um 3,9% zurückgegangen, dies infolge der COVID-19-Pandemie. Knapp 87% dieses Rückgangs ist auf die tieferen Einnahmen aus der Mineralölsteuer, insbesondere aus Benzin und Diesel, zurückzuführen. 2020 stammten die Einnahmen aus den umweltbezogenen Steuern zu 69% aus Energiesteuern, zu 29% aus Transportsteuern und zu 3% aus Emissionssteuern. Im selben Jahr machten die Einnahmen aus umweltbezogenen Steuern 1,4% des Bruttoinlandprodukts (BIP) und 5,0% des Totals der Einnahmen aus Steuern und Sozialabgaben aus.

Tabellen

Methodologie

Dieser Indikator zeigt die Einnahmen aus umweltbezogenen Steuern gemäss den folgenden Kategorien: Energiesteuern (z.B. die Steuern auf Treibstoffe oder die CO2-Abgabe auf Brennstoffe), Verkehrssteuern (z.B. die kantonalen Motorfahrzeugsteuern), Emissionssteuern (z.B. die Lenkungsabgabe auf flüchtige organische Verbindungen (VOC)). In der Schweiz gibt es keine Ressourcensteuern. Die Daten stammen von den monetären Konten der Umweltgesamtrechnung, die vom Bundesamt für Statistik (BFS) erstellt wird.

Bei der verwendeten statistischen Methodik handelt es sich um das Konto der umweltbezogenen Steuern (Environmental taxes), welches von Eurostat entwickelt wurde. Aufgrund der nationalen und internationalen Vergleichbarkeit wurden lediglich diejenigen Steuern berücksichtigt, die von der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung als solche betrachtet werden. Die Einnahmen aus den umweltbezogenen Steuern werden ohne MWST berechnet, sie beinhalten jedoch die Administrativkosten für das Einziehen der Steuern. Allfällige Steuerrückerstattungen, -erleichterungen oder -befreiungen, von denen einige Unternehmen profitieren können, werden berücksichtigt.

Definitionen

Links

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/raum-umwelt/umweltindikatoren/alle-indikatoren/reaktionen-der-gesellschaft/umweltbezogene-steuern.html