Umweltindikator – Umweltbezogene Patente

2016 wurden 232 umweltbezogene Patente durch Schweizer Erfinderinnen und Erfinder angemeldet. Gemessen an allen eingereichten Patentanmeldungen entspricht dies einem Anteil von 6,5%. Umweltbezogene Patente umfassen u.a. Innovationen in den Bereichen erneuerbare Energieproduktion, Energieeffizienz, Umweltmanagement und Technologien zur Verringerung von Emissionen.

Methodologie

Der Indikator zeigt den Anteil umweltbezogener Patente an der Gesamtheit der Patentanmeldungen durch Schweizer Erfinderinnen und Erfinder. Berücksichtigt werden die folgenden Patentkategorien: Technologien im Gebäude-, Transport- und Energiebereich (Produktion, Übertragung, Verteilung) zur Abschwächung der Auswirkungen des Klimawandels; Abscheidung, Speicherung, Bindung oder Beseitigung von Treibhausgasen; Umweltmanagement; Anpassungstechnologien im Wasserbereich. Die Daten zu den umweltbezogenen Patenten stammen von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Definitionen

Links

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/raum-umwelt/umweltindikatoren/alle-indikatoren/reaktionen-der-gesellschaft/umweltbezogene-patente.html