Umweltgesamtrechnung - Luftemissionen

Anhand der Luftemissionskonten (AEA für Air Emissions Accounts) werden Emissionen von Treibhausgasen und Luftschadstoffen nach den dafür verantwortlichen Wirtschaftszweigen aufgezeigt. Dabei wird dieselbe Klassifikation wie bei der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung verwendet, sprich die Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige (NOGA). Die Luftemissionskonten ergänzen die Inventare, die z.B. für die offizielle Berichterstattung im Rahmen von internationalen Verpflichtungen (wie etwa dem Kyoto-Protokoll) erarbeitet werden. Die verwendete statistische Methodik wurde von Eurostat im Rahmen der Umweltgesamtrechnung entwickelt und entspricht der internationalen Referenz in diesem Bereich, namentlich dem System of Environmental-Economic Accounting SEEA 2012. Dank der Übereinstimmung der Umweltkonten untereinander sowie mit der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung, kann eine Vielzahl an Statistiken und Indikatoren erstellt werden, um die Wechselwirkungen zwischen der Wirtschaft und der Umwelt zu messen, zu beschreiben, zu analysieren oder zu modellieren. 

Steckbrief

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

Infobanner COVID-19

Pandemie und statistische Datenerhebungen

Die Covid-19-Pandemie fordert die gesamte Schweiz. Zur Messung der Auswirkungen muss das Bundesamt für Statistik (BFS) den Behörden und der Öffentlichkeit auch unter diesen schwierigen Umständen weiterhin zuverlässige Daten liefern. Wir danken Ihnen bei allfälligen Erhebungen für Ihre Unterstützung.

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/raum-umwelt/erhebungen/ugr-luft.html