Internationaler Vergleich

Die in der Schweiz erhobenen Daten des City Statistics werden auch an die europäische Statistikstelle Eurostat geliefert. Damit beteiligt sich die Schweiz bei der Erhebung eine Reihe von Indikatoren für die meisten Aspekte der Lebensqualität. In den Städten der EU, Norwegen, und der Türkei werden Daten zur Bevölkerung, Wohnungssituation, Gesundheit, Arbeitsmarkt, Bildung, Umwelt usw. erhoben. Zu den einzelnen Themen sind jeweils Daten in unterschiedlichem Umfang verfügbar, da deren Bereitstellung auf Freiwilligkeit beruht (es bestehen keine EU-Rechtsvorschriften zur Erhebung dieser Statistiken). 

Die europäischen Daten sind über die interaktive Datenbank von Eurostat verfügbar. Die Daten sind abhängig von Ländern und Jahren nicht gleichermassen verfügbar.

 

Warum erhebt die EU diese Daten?

Die europäischen Städte stehen vor einer
Vielzahl von Herausforderungen, die von der Überalterung der
Bevölkerung über Abwanderung und Zersiedelung der Landschaft bis zur
Bekämpfung des Klimawandels reichen. Andererseits ziehen Europas
dynamische Städte Investitionen, Menschen und Dienstleistungen an und
fördern damit Kreativität und Innovation. Städte sind sowohl Ursprung
als auch Lösung von wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen
Herausforderungen. Sie sind daher von zentraler Bedeutung für das
Erreichen der Ziele der Strategie Europa 2020 für intelligentes,
nachhaltiges und integratives Wachstum. Eine Untersuchung der aktuellen Situation ist dabei Voraussetzung für jede Verbesserung, Entwicklung und künftige Beobachtung.

Mehr Informationen finden Sie auf den Webseiten von Eurostat.


Internationale Indikatoren

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/querschnittsthemen/city-statistics/internationaler-vergleich.html