City Statistics: Kleinkinderbetreuung


Die externe Kinderbetreuung erlaubt Familien die beruflichen Verpflichtungen und die Verantwortung für die Familie zu vereinbaren.

Die Daten zeigen jedoch nicht, wie viele der betreuten Kinder aus der jeweiligen Stadt stammen. Eine hohe Anzahl betreuter Kinder pro wohnhafte Kinder könnte somit auch darauf zurückzuführen sein, dass in dieser Stadt viele Kinder betreut werden, deren Eltern dort arbeiten aber nicht dort wohnen. Dies trifft besonders häufig bei Kindern in Arbeitgeberkrippen zu.


Methodologie

Kleinkinderbetreuung: Anzahl betreuter Kinder im Vorschulalter (0-3 Jahre) geteilt durch die Anzahl Kinder im Alter von 0-3 Jahren in der jeweiligen Stadt, multipliziert mit 1000.

Betreuungsangebot für Kleinkinder: Anzahl Plätze (total und subventioniert) für Kinder im Vorschulalter (0-3 Jahre) geteilt durch die Anzahl Kinder im Alter von 0-3 Jahren in der jeweiligen Stadt, multipliziert mit 1000.

Ein betreutes Kind ist ein Kind, das eine Betreuungseinrichtung an einem oder mehreren Tagen pro Woche besucht.

Die Betreuungsplätze entsprechen der Anzahl Kinder, die pro Tag gleichzeitig in einer Betreuungseinrichtung betreut werden können.

Folgende institutionelle Betreuungsangebote werden berücksichtigt: Kindertagesstätten, Betreuungsangebote für alle Altersgruppen und Tagesfamilien.

Die Kinderbetreuungsdaten werden seit 2014 in einem Grossteil der beteiligten Städte der Projekte City Statistics und Cercle Indicateurs im Auftrag des BFS erhoben.

Kontakt

Bundesamt für Statistik
Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Tel. +41 58 484 58 27
9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Von Montag bis Freitag

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/querschnittsthemen/city-statistics/indikatoren-lebensqualitaet/work-life-balance/kleinkinder-betreuung.html