City Statistics: Überbelegte Wohnungen


Ausreichend Platz in der Wohnung ist wichtig für die persönliche Privatsphäre und um ein angenehmes Zuhause gestalten zu können. Überbelegung kann zu negativen Effekten führen wie gesundheitliche Probleme oder bei Kindern Probleme in der Schule.


Tabellen

Ergänzende Daten

Methodologie

Überbelegte Wohnungen: Anzahl bewohnter Wohnungen mit mehr als einer Person pro Zimmer geteilt durch das Total der bewohnten Wohnungen multipliziert mit 100.

Diese Definition der überbelegten Wohnung (Wohnung mit mehr als einer Person pro Zimmer) entspricht der Definition von Eurostat im Rahmen des City Statistics Projekt und unterscheidet sich von der Definition des Statistischen Berichts 2017 «Familien in der Schweiz».

Im City Statistics entspricht die Anzahl Wohnungen eines Referenzjahres der Anzahl Wohnungen am 31.12. des Vorjahres (gemäss der Eurostat-Definition).

Kontakt

Bundesamt für Statistik
Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Tel. +41 58 484 58 27
9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Von Montag bis Freitag

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/querschnittsthemen/city-statistics/indikatoren-lebensqualitaet/wohnsituation/wohneigentum.html