Was ist der PPI?

Der Produzenten- und Importpreisindex misst die Veränderung der Preise für Waren und Dienstleistungen in der Schweiz auf der ersten Vermarktungsstufe. Er stellt einen wichtigen Wirtschaftsindikator dar, der die Veränderungen von Angebot und Nachfrage im Zeitverlauf widerspiegelt.

Die Entwicklung der Strukturen und Rahmenbedingungen des Marktes (z.B. Liberalisierung), der Produktivität, der Wechselkurse und der internationalen Wirtschaftsverflechtungen (Globalisierung) sind die Faktoren, durch die der Produzenten- und Importpreisindex in erster Linie bestimmt wird. Dessen Resultate können sowohl für gesamtwirtschaftliche Analysen als auch für branchenspezifische Untersuchungen verwendet werden. Die Hauptindizes, die diesem System zugrunde liegen, lassen die wichtigsten Entwicklungen auf einen Blick sichtbar werden.

Das Schema bildet die Beziehungen ab, die zwischen den Indizes und den von ihnen abgedeckten Wirtschaftszweigen bestehen. Es ist vorgesehen, mittelfristig sämtliche Produzentenpreisindizes zu einem Preisindex der Gesamtproduktion zusammenzufassen.

Weiterführende Informationen

Methodische Dokumente

Definitionen

In diesem Thema

Gesamtangebot

Preisentwicklung der in der Schweiz produzierten und der importierten Güter

Produzentenpreise

Preisentwicklung der in der Schweiz produzierten Güter

Importpreise

Preisentwicklung der importierten Güter

Inlandangebot

Preisentwicklung der auf dem Schweizer Markt angebotenen Güter (Inlandproduktion und Importe)

Dienstleistungen

Entwicklung der Produzentenpreise für verschiedene Dienstleistungen (Transport, Telekommunikation, Informatikdienstleistungen etc.)

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Preise
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 66 06

Von Montag bis Donnerstag
09.00–12.00 Uhr und 13.30–16.30 Uhr

Freitag
09.00–12.00 Uhr und 13.30–16.00 Uhr

ppi@bfs.admin.ch

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/preise/erhebungen/ppi/ppi.html