MONET – Modalsplit im Personenverkehr


Bedeutung des Indikators

Eine wichtige Herausforderung der Nachhaltigen Entwicklung ist, die ökonomische Leistungsfähigkeit, die Wettbewerbsfähigkeit und die Standortqualität sowie funktionsfähige Märkte zu erhalten und zu fördern (Prinzipien 10a, 10b). Gleichzeitig sollen aber auch die Umweltbelastungen minimiert und der Verbrauch nicht erneuerbarer Ressourcen begrenzt werden (Prinzipien 12a, 12b, 16b, 17a). Ausserdem gilt es, die Gesundheit des Menschen zu schützen (Prinzip 2b). Mobilität entspricht schon seit jeher einem Bedürfnis des Menschen und ist für eine funktionierende Wirtschaft eine wichtige Voraussetzung (Prinzip 2a). Sie ist jedoch oft mit Lärm, dem Ausstoss gesundheitsschädigender Luftschadstoffe und mit Emissionen von Treibhausgasen verbunden. Entscheidend für eine Nachhaltige Entwicklung ist unter anderem die Wahl des Verkehrsmittels: Wenn für die Fortbewegung anstelle des Autos öffentliche Verkehrsmittel gewählt oder Distanzen im Langsamverkehr zurückgelegt werden, ist dies umweltschonender, besser für die Gesundheit und im Allgemeinen wirtschaftlich effizienter.

Für eine effiziente und umweltverträgliche Abwicklung der zunehmenden Mobilität ist daher eine Verschiebung des Modalsplits zugunsten des öffentlichen Verkehrs eine wichtige Voraussetzung. Der Indikator zeigt den Anteil des öffentlichen Verkehrs am motorisierten Personenverkehr auf Strasse und Schiene.

Relevante Prinzipien der Nachhaltigen Entwicklung: 2a Bedürfnisdeckung, 2b Gesundheitsförderung, 10a Förderung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, 10b Innovations- und wettbewerbsfreundliche Wirtschaftsordnung, 12b Umwelt- und sozialgerechter Konsum, 16b Verbrauchsbegrenzung für nicht erneuerbare Ressourcen, 17a Begrenzung abbaubarer Abfälle und Schadstoffe.

Kommentar

Der Anteil des öffentlichen Verkehrs am motorisierten Personenverkehr auf Strasse und Schiene ist zwischen 1998 und 2016 von 17,1% auf 20,6% angestiegen. Die gesamten Verkehrsleistungen im motorisierten Personenverkehr zu Lande haben in der gleichen Periode um 29,3% zugenommen.

Synthese


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt den Anteil der Verkehrsleistungen des öffentlichen Personenverkehrs (Strassen- und Schienenverkehr) an den Verkehrsleistungen im gesamten motorisierten Personenverkehr auf Strasse und Schiene (öffentlicher Strassenverkehr, öffentlicher Schienenverkehr, privater motorisierter Strassenverkehr).

Zum privaten motorisierten Strassenverkehr zählen Personenwagen, motorisierte Zweiräder sowie Privatcars. Der öffentliche Strassenverkehr umfasst Trams, Trolleybusse und Autobusse.

Die Daten stammen aus den jährlich publizierten Erhebungen „Leistungen des Personenverkehrs (PV-L)“ und „Statistik des öffentlichen Verkehrs (OeV)“ des Bundesamts für Statistik.

Internationale Vergleichbarkeit

Der Indikator ist international gebräuchlich und wird von Eurostat für 27 EU-Länder ermittelt. Die Datenerfassungsmethode auf EU-Ebene ist jedoch nicht harmonisiert, weshalb die internationale Vergleichbarkeit eingeschränkt ist.

Definitionen

Modalsplit
Aufteilung von Verkehrsleistungen, Tagesdistanzen, Wegzeiten oder Anzahl Wegen auf verschiedene Verkehrsträger bzw. Verkehrsmittel.

Verkehrsleistung
Summe aller von Personen oder Gütern zurückgelegten Kilometer innerhalb eines Jahres, gemessen in Personenkilometern oder Tonnenkilometern.

Quellen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet/alle-nach-themen/mobilitaet-transport/modalsplit-personenverkehr.html