MONET – Endenergieverbrauch im Verkehr


Bedeutung des Indikators

Aus Sicht der Nachhaltigen Entwicklung ist es wichtig, dass Umweltbelastungen und der Verbrauch nicht erneuerbarer Ressourcen minimiert werden (Prinzip 16b). Die Energieflüsse sollen optimiert werden (Prinzipien 12a und 17b). Die Aufteilung der Produktionstätigkeit auf verschiedene Einheiten und die Zersiedelung haben eine Zunahme des Verkehrs zur Folge. Ohne Verbesserung der Energieeffizienz bedeutet dieser Mehrverkehr einen höheren Energieverbrauch, was in den meisten Fällen mit einem erhöhten Bedarf an nicht erneuerbarer natürlicher Ressourcen und einer Zunahme der Luftverschmutzung und der Treibhausgasemissionen verbunden ist. Um die Nachhaltige Entwicklung zu fördern, muss der Wohlstand gewährleistet sein und gleichzeitig der Energieverbrauch gesenkt werden, namentlich durch eine effizientere Nutzung desselben.

Der Indikator zeigt, wie viel Energie pro Person im Personen- und Güterverkehr verbraucht wird.

Relevante Prinzipien der Nachhaltigen Entwicklung: 12a Umweltgerechte Produktion, 16b Verbrauchsbegrenzung für nicht erneuerbare Ressourcen, 17b Verzicht auf nicht abbaubare Schadstoffe.

Kommentar

Zwischen 1990 und 2000 ist der Endenergieverbrauch im Verkehr pro Kopf – trotz kontinuierlich verbesserter Energieeffizienz – um 8% gestiegen. Im Jahr 2000 erreichte dieser Verbrauch ein Maximum von 11 694 Kilowattstunden pro Person. Dies entspricht in etwa der Energiemenge von 1400 Litern Benzin. Hauptgrund für den ansteigenden Energieverbrauch ist die Zunahme des motorisierten Verkehrs sowie der Trend zu schwereren Fahrzeugen. Ab 2000 hat der Pro-Kopf-Energieverbrauch im Verkehr allerdings wieder abgenommen und belief sich im Jahr 2017 auf 10 088 Kilowattstunden pro Person. Damit lag er 6,8% unter dem Verbrauch von 1990.

Die Verkehrsleistung ist eng an die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gekoppelt und daher nur bedingt beeinflussbar. Auslastung und Verkehrsmittelwahl können eher beeinflusst werden.
Erdölprodukte machten im Jahr 2017 rund 94,2% des Gesamtenergieverbrauchs im Verkehr aus, Elektrizität 3,7% und Gas sowie neue erneuerbare Energien den restlichen Anteil.

Synthese


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt den Endenergieverbrauch im Verkehr in Kilowattstunden pro Person. Berücksichtigt werden der Endverbrauch an Treibstoffen und Elektrizität (inkl. aus erneuerbaren Energien) durch den gesamten privaten und öffentlichen Verkehr auf Strasse, Schiene und Wasser sowie in der Luft.

Die Daten stammen aus der Schweizerischen Gesamtenergiestatistik, welche das Bundesamt für Energie jährlich veröffentlicht.

Für die Berechnung des Pro-Kopf-Verbrauchs wurde bis 2009 die ständige Wohnbevölkerung am Jahresende gemäss der Statistik des jährlichen Bevölkerungsstandes (ESPOP) verwendet. Seit 2010 wird die Statistik der Bevölkerung und Haushalte (STATPOP) benutzt. Die neue Definition der ständigen Wohnbevölkerung umfasst zusätzlich Personen im Asylprozess mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens 12 Monaten.

Internationale Vergleichbarkeit

Die Europäische Umweltagentur (EUA) führt einen Indikator zum Energieverbrauch pro Sektor (Haushalte – Industrie – Verkehr). Als Einheit werden dort anstelle von Kilowattstunden Rohöl-Äquivalente (Millionen Tonnen) verwendet.

Definitionen

Endenergie
Unter Endenergie versteht man die vom Konsumenten für einen bestimmten Nutzen eingekaufte bzw. selbst produzierte Energie, wie zum Beispiel Strom für Licht oder Benzin für Autos. Mit der Endenergie wird die letzte Stufe des Handels erfasst. Im Gegensatz zur Bruttoenergie sind hier die Übertragungs- und Verteilverluste, der Eigenverbrauch des Energiesektors, die in den Schweizer Raffinerien erzeugten nicht energetischen Erdölprodukte (Bitumen, Schmiermittel etc.) sowie die Produkte, welche für die Elektrizitäts- und Fernwärmeerzeugung benötigt werden, bereits abgezogen.

Links

Quellen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet/alle-nach-themen/mobilitaet-transport/endenergieverbrauch-verkehr.html