MONET – Verfügbares Äquivalenzeinkommen


Bedeutung des Indikators

Nachhaltige Entwicklung setzt voraus, dass jedes Mitglied der Gesellschaft das Recht auf ein menschenwürdiges Leben hat (Prinzip 1a). Die Bevölkerung soll ihre Grundbedürfnisse befriedigen können und über einen angemessenen Spielraum bei der Deckung der darüber hinaus-gehenden materiellen und immateriellen Bedürfnisse verfügen (Prinzip 2a). Dabei ist die Höhe des Einkommens ausschlaggebend. Um die Nachhaltige Entwicklung zu fördern, muss das Einkommen zunehmen.

Der Indikator zeigt den Median des monatlich verfügbaren Äquivalenzeinkommens der ständigen Wohnbevölkerung.

Relevante Prinzipien der Nachhaltigen Entwicklung: 1a Gewährleistung der Menschenrechte, 2a Bedürfnisdeckung, 2c Armutsbekämpfung.

Kommentar

Seit dem Jahr 2000 ist der Median des verfügbaren Äquivalenzeinkommens der Bevölkerung angestiegen. 2015 betrug er 4048 Franken pro Monat. Wichtig für eine Nachhaltige Entwicklung ist auch die Verteilung des Einkommens in der Bevölkerung. 2015 waren 14,6% der Bevölkerung der Schweiz, d.h. nahezu jede siebte Person armutsgefährdet. Gewisse Haushalte müssen aufgrund eines zu tiefen Einkommens auf die Deckung immaterieller Bedürfnisse wie z.B. die Gesundheit verzichten. 3% der Bevölkerung (ab 16 Jahren in Privathaushalten) haben 2014 aus finanziellen Gründen auf eine medizinische oder zahnärztliche Untersuchung verzichtet. Ausgedrückt in Kaufkraftstandards (KKS) belief sich 2015 das Medianeinkommen der Schweiz auf 26 590 (Quelle: EU-SILC). Damit lag der Median des verfügbaren Äquivalenzeinkommens der Schweiz im europäischen Vergleich auf dem dritten Platz hinter Luxemburg (29 285 KKS) und Norwegen (28 323 KKS).

Synthese


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt das monatlich verfügbare Äquivalenzeinkommen (Medianwerte) zu Preisen 2015. Die Daten stammen aus der Haushaltsbudgeterhebung (HABE) des Bundesamts für Statistik, die detaillierte Angaben über die Einkommen und den Verbrauch der Haushalte erfasst. Für diese Daten wurde ein Vertrauensintervall von 95% berechnet.  

Internationale Vergleichbarkeit

Internationale Vergleiche können anhand der Daten der Erhebung über die Einkommen und Lebensbedingungen in Europa (SILC) vorgenommen werden. Da die fiktive Miete noch nicht von allen Ländern berechnet wird, wird sie im verfügbaren Äquivalenzeinkommen für europäische Vergleiche nicht berücksichtigt. Das Medianeinkommen wird jeweils in Kaufkraftstandards (KKS) ausgedrückt.

Publikationen

Definitionen

Äquivalenzeinkommen
Das Äquivalenzeinkommen wird ausgehend vom Haushaltseinkommen berechnet. Um den Unterschieden in Bezug auf Haushaltsgrösse und -zusammensetzung Rechnung zu tragen, wird das Haushaltseinkommen auf einen Einpersonenhaushalt umgerechnet, das heisst durch die dem Haushalt entsprechende «Äquivalenzgrösse» dividiert. Diese wird ermittelt, indem die einzelnen Personen des Haushalts gewichtet werden: Die erste erwachsene Person z.B. mit 1,0, die zweite und jede weitere im Alter von 14 Jahren und mehr mit 0,5 sowie jedes Kind unter 14 Jahren mit 0,3 (entspricht der neueren oder «modifizierten» OECD-Äquivalenzskala). Die «Äquivalenzgrösse» ergibt sich aus der Summe dieser Gewichte.

Verfügbares Einkommen
Das verfügbare Einkommen wird berechnet, indem man vom Bruttoeinkommen die obligatorischen Ausgaben abzieht. Dabei handelt es sich um Auslagen wie die Sozialversicherungsbeiträge (AHV/IV-Beiträge, berufliche Vorsorge usw.), die Steuern, die Krankenkassenprämien (Grundversicherung) und die regelmässigen Transferzahlungen an andere Haushalte (z.B. Alimente).

Median
Der Median (Zentralwert) teilt die nach Grösse geordneten Beobachtungswerte in zwei gleich grosse Hälften. Die eine Hälfte der Werte liegt über, die andere unter dem Median.

Kaufkraftstandard (KKS)
Der KKS ist eine Währungseinheit, die die von Land zu Land unterschiedlichen Preisniveaus beseitigt, so dass in allen Ländern gleich viele Güter und Dienstleistungen gekauft werden können. Dies ermöglicht, die wirtschaftlichen Indikatoren verschiedener Länder miteinander zu vergleichen.

Quellen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet/alle-nach-themen/lebensbedingungen/verfuegbares-aequivalenzeinkommen.html