MONET 2030: Armut der Erwerbstätigen


SDG 8: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Bedeutung des Indikators
Der Indikator zeigt den Anteil der erwerbstätigen Personen, die in Armut leben, obwohl sie einer bezahlten Arbeit nachgehen.
Nachhaltige Entwicklung erfordert, dass jedes Mitglied der Gesellschaft das Recht auf ein menschenwürdiges Leben (Prinzip 1a) sowie auf ein Leben ohne Armut hat (Prinzipien 2a und 2c). Zudem soll das wirtschaftliche System allen Personen eine Erwerbstätigkeit ermöglichen, dank der sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können (Prinzip 13). Um die Nachhaltige Entwicklung zu fördern, muss die Armut der Erwerbstätigen abnehmen.

Lesehilfe
Mit diesem Indikator wird die Einkommensarmut berechnet. Da das Vermögen nicht berücksichtigt wird, kann das abgebildete Mass an Armut verzerrt sein. Dieser Indikator korreliert stark mit dem Indikator Armutsquote (SDG 1).

Internationaler Vergleich
Die von Eurostat und der OECD publizierten Indikatoren der monetären Armut basieren auf dem Konzept der relativen Armut und können daher nicht mit dem vorliegenden Indikator (der gemäss dem absoluten Konzept erarbeitet wird) verglichen werden.


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt den Anteil armer Personen an der Erwerbsbevölkerung. Die Daten stammen aus der Erhebung über die Einkommen und die Lebensbedingungen (SILC) des Bundesamts für Statistik. Dafür wurde ein Vertrauensintervall von 95% berechnet.

Definitionen

Quellen

Prinzipien

2a Bedürfnisdeckung
Die Deckung der Grundbedürfnisse aller Individuen ist langfristig sicherzustellen. Zur Deckung der darüber hinaus gehenden materiellen und immateriellen Bedürfnisse soll den Individuen ein angemessener Spielraum eingeräumt werden.

2c Armutsbekämpfung
Ein menschenwürdiges Leben ist frei von Armut. Bedürftige Mitglieder der Gesellschaft sollen Solidaritätsleistungen erhalten.

13 Sinnstiftende und existenzsichernde Beschäftigung 
Das wirtschaftliche System soll Personen, welche eine Erwerbstätigkeit wünschen, eine sinnstiftende Arbeit ermöglichen, mit der sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/sozialer-zusammenhalt/armut-erwerbstaetigen.html