MONET 2030: Einschätzung des Klimawandels als Gefahr


SDG 13: Umgehend Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Schweizer Unterziel 13.3: Bevölkerung, Behörden, Unternehmen, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Fachkräfte sowie Konsumentinnen und Konsumenten verfügen über adäquate Informationen und Handlungskompetenzen zur Reduktion ihrer Treibhausgasemissionen sowie zur Anpassung an den Klimawandel.

Bedeutung des Indikators
Der Indikator zeigt den Anteil der Bevölkerung, der den Klimawandel für Mensch und Umwelt als sehr gefährlich oder eher gefährlich einstuft. Das Konsumverhalten in den Industrieländern ist für den Klimawandel mitverantwortlich. Eine gut informierte Bevölkerung, die sich der Auswirkungen ihres Handelns bewusst ist, verhält sich tendenziell umweltbewusster. Eine Erhöhung dieses Anteils ist einer nachhaltigen Entwicklung zuträglich.

Lesehilfe
Es handelt sich um eine Mehrthemenbefragung, die auf einer Stichprobe basiert und deren Werte eine Fehlerquote aufweisen.

Internationaler Vergleich
Bei diesem Indikator sind keine internationalen Vergleiche möglich.


Tabellen

Methodologie

Der Indikator zeigt den Anteil der ständigen Wohnbevölkerung im Alter zwischen 15 und 75 Jahren, die den Klimawandel für Mensch und Umwelt als sehr gefährlich oder eher gefährlich einstuft.

Diese Daten stammen von den Omnibus-Erhebungen des Bundesamts für Statistik (BFS) 2011, 2015 und 2019. Während die Befragungen 2011 und 2015 telefonisch durchgeführt wurden, war die Teilnahme 2019 sowohl per Telefon wie auch per Online-Fragebogen möglich. Rund 90% der Befragten nahmen online teil. Dieser Methodenwechsel führt bei einem Teil der Ergebnisse zu einem Bruch in der Datenreihe.

Quellen

Unterziele

Schweizer Unterziel 13.3: Bevölkerung, Behörden, Unternehmen, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Fachkräfte sowie Konsumentinnen und Konsumenten verfügen über adäquate Informationen und Handlungskompetenzen zur Reduktion ihrer Treibhausgasemissionen sowie zur Anpassung an den Klimawandel.

Internationales Unterziel 13.3: Die Aufklärung und Sensibilisierung sowie die personellen und institutionellen Kapazitäten im Bereich der Abschwächung des Klimawandels, der Klimaanpassung, der Reduzierung der Klimaauswirkungen sowie der Frühwarnung verbessern.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 485 64 96

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030/alle-nach-themen/13-klimaschutz/einschaetzung-klimawandels-als-gefahr.html