Weitere Verkehrsunfälle


Zivilluftfahrt

Auf Schweizer Territorium ereigneten sich 2019 insgesamt 8 Flugunglücke mit Personenschaden. Dabei verunfallten 16 Menschen, wovon 11 starben und 5 erheblich verletzt wurden.

Die Aufschlüsselung nach Luftfahrzeugtyp zeigt, dass Unfälle mit kleineren Flugzeugen (bis 5700 kg) am meisten Tote und Verletzte (insgesamt 11) forderten, gefolgt von Unglücken mit Helikoptern (3 Verunfallte) und solchen mit Motorseglern und Segelflugzeugen (2).

Über die letzten fünf Jahrzehnte betrachtet, hat die Anzahl Verunfallter im Flugverkehr tendenziell abgenommen. Verglichen mit den übrigen Verkehrsträgern verläuft die Entwicklung im Flugverkehr allerdings unstet : Vor allem bei Unglücken mit grossen Passagiermaschinen kann die Anzahl der Getöteten sprunghaft ansteigen.

Unfälle in der Zivilluftfahrt, 2019
Unfälle mit Personenschaden 8
Getötete 11
    davon Fluggäste 3
Erheblich Verletzte1 5
    davon Fluggäste 3
Schwere Vorfälle2 40
1) Als erheblich verletzt gelten Personen, deren Behandlung einen Spitalaufenthalt von mehr als 48 Stunden erfordert.
2) Ereignisse, die beinahe zu einem Flugunfall geführt haben, wie etwa die unbeabsichtigte Annäherung zweier Luftfahrzeuge mit hohem Kollisionsrisiko (Airprox).
Quelle: SUST – Flugunfallstatistik

Zahnrad- und Seilbahnen

2019 haben sich 5 Personenunfälle mit Luftseilbahnen ereignet. Dabei starb eine bei einem Seilbahnunternehmen arbeitende Person und 8 Personen (darunter 3 Fahrgäste) wurden schwer verletzt. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Anzahl Personenunfälle mit Luftseilbahnen tendenziell gesunken.

Bei den Standseilbahnen wurde 2019 ein Personenunfall registriert, wobei sich eine Person schwer verletzte (aber niemand getötete wurde). Keine Unfälle mit Personenschaden gab es bei den Zahnradbahnen.

Unfälle der Zahnrad- und Seilbahnen, 2019
  Unfälle mit
Personenschaden
Getötete
(davon Fahrgäste)
Schwerverletzte1
(davon Fahrgäste)
Zahnradbahn 0 0 (0)   0 (0)  
Standseilbahn 1 0 (0)   1 (0)  
Luftseilbahn 5 1 (0)   8 (3)  
1) Als schwer verletzt gelten Personen, deren Behandlung einen Spitalaufenthalt von mehr als 24 Stunden erfordert. Quelle: BAV – Neue Ereignisdatenbank

Öffentliche Schifffahrt

Im Bereich des Schiffsverkehrs liegen ausschliesslich Daten zur öffentlichen Schifffahrt vor. Gemessen an der Anzahl Passagiere ereignen sich hier nur sehr wenige Unfälle. 2019 wurden 3 Unfälle ohne Personenschaden registriert.


Weiterführende Informationen

Tabellen

Links

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Mobilität
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 64 68

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/mobilitaet-verkehr/unfaelle-umweltauswirkungen/verkehrsunfaelle/weitere.html