Alpen- und grenzquerender Personenverkehr

Alpenquerender Personenverkehr

Täglich überquerten im Jahr 2015 rund 110'000 Personen die Schweizer Alpen. Hiervon waren 93'400 (85%) auf der Strasse (Personenwagen, Motorräder, Busse) unterwegs und 16'300 (15%) mit der Bahn (Fern- und Nahverkehr).

Alpenquerender Personenverkehr, 2015
Alpenquerungen in privaten Motorfahrzeugen
(beide Richtungen)
93'400 Personen/Tag
Anteil Personen in Personenwagen 82%
Anteil Gotthard (Pass und Tunnel) 43%
Anteil Freizeitverkehr 73%
Alpenquerungen mit der Eisenbahn
(beide Richtungen)
16'300 Personen/Tag
Anteil Gotthardtunnel 55%
Anteil Freizeitverkehr 70%
Quelle: BFS – Alpen- und grenzquerender Personenverkehr (A+GQPV)

Grenzquerender Personenverkehr

Rund 2,2 Mio. Personen überquerten 2015 im Tagesdurchschnitt die Grenze zwischen der Schweiz und ihren Nachbarländern. 96% dieser Grenzübertritte erfolgten auf der Strasse, 4% mit der Bahn. Der Transitverkehr war in beiden Fällen nur von untergeordneter Bedeutung. Weitaus mehr Grenzübertritte entfielen auf den sogenannten Quell- und auf den Zielverkehr (Fahrten von der Schweiz in ein Nachbarland oder umgekehrt).

Die Hauptströme verliefen im Strassenverkehr zwischen der Schweiz und Deutschland sowie zwischen der Schweiz und Frankreich. Im Schienenbereich spielte der Verkehr von und nach Deutschland sowie von und nach Italien eine wichtige Rolle.

Die Aufschlüsselung nach Fahrzwecken zeigt für die Strasse wie für die Schiene, dass die meisten Grenzübertritte zu Freizeitzwecken erfolgten. Im Strassenbereich war der Freizeitverkehr 2015 für 39% der Grenzquerungen verantwortlich, der Einkaufsverkehr kam auf einen Anteil von 24%.

Grenzquerender Personenverkehr, 2015
Grenzquerungen in privaten Motorfahrzeugen
(Ein- und Ausreisen)
2'126'400 Personen pro Tag
Anteil Personen in Personenwagen 90%
Anteil Transitverkehr 11%
Anteil Freizeitverkehr 39%
Grenzquerungen mit der Eisenbahn
(in Fernverkehrszügen; Ein- und Ausreisen)
80'500 Personen pro Tag
Anteil Transitverkehr 18%
Anteil Freizeitverkehr 50%
Quelle: BFS – Alpen- und grenzquerender Personenverkehr (A+GQPV)

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Mobilität
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 64 68

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/mobilitaet-verkehr/personenverkehr/alpen-grenzquerend.html