Kosten und Finanzierung des Schienenverkehrs

Der Schienenverkehr verursachte 2016 Gesamtkosten von 11,2 Milliarden Franken (2010: 9,8 Milliarden). Davon entfielen 9,2 Milliarden Franken auf den Personen- und 2,1 Milliarden auf den Güterverkehr.

Eine wichtige Rolle bei der Finanzierung des Schienenverkehrs spielt neben den Verkehrsnutzenden die öffentliche Hand: Bund, Kantone und Gemeinden übernahmen 2016 rund 5,1 Milliarden Franken der Gesamtkosten (45%). Sie taten dies, indem sie zum Beispiel Infrastrukturprojekte finanzierten oder Leistungsabgeltungen an Transportunternehmen zahlten.

Kosten und Finanzierung des Schienenverkehrs, 2016
Gesamtkosten1
11,2 Mrd. Fr.
    Veränderung seit 2010 +15%
    Anteil Personenverkehr 81%
    Anteil Güterverkehr 19%
Finanzierungsanteil Verkehrsnutzende 45%
Finanzierungsanteil öffentliche Hand 45%
1) Inklusive immaterieller Kosten aufgrund von Umwelt- und Gesundheitsschäden sowie Unfällen Quelle: BFS – Statistik der Kosten und der Finanzierung des Verkehrs (KFV)

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Medienmitteilungen

Links

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Mobilität
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 64 68

Von Montag bis Freitag
09.00–12.00 Uhr und 14.00–16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/mobilitaet-verkehr/kosten-finanzierung/schiene.html