Ernährung

Neues im Thema

Im Fokus

Die Lebensmittelkette...

… beschäftigt über 500 000 Personen, wobei am meisten in Verpflegungsstätten und in der Landwirtschaft tätig sind.

Vom Getreidefeld zum Brot

Getreide hat eine wichtige Bedeutung und ist die flächenmässig wichtigste Ackerfrucht.

Das Wichtigste in Kürze

Die Lebensmittelkette umfasst den Weg von der Rohstoffproduktion in Landwirtschaft und Fischerei über die Verarbeitung und den Handel bis zur Mahlzeit auf dem Teller der Konsumentinnen und Konsumenten. Die Statistiken enthalten Daten zu Strukturen, Produktion, Handel, Verbrauch sowie zu finanziellen Aspekten. Mit Zeitreihen wird die Entwicklung von wichtigen Kennzahlen über mehrere Jahre aufgezeigt.

Gemäss Verfassung hat der Bund für eine sichere Lebensmittelversorgung der Bevölkerung zu sorgen, angesichts der wachsenden Bevölkerung eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Verbrauch pro Einwohner ist – bezogen auf den Energiewert der Nahrungsmittel – weitgehend stabil. Hinsichtlich unserer Ernährungsgewohnheiten ist indessen ein deutlicher Wandel auszumachen. Beispielsweise ging der Verbrauch von Konsummilch und von Fleisch gegenüber den 1980er –Jahren zurück. Der Verbrauch von Geflügelfleisch war jedoch weiterhin zunehmend.

Verbrauch ausgewählter Nahrungsmittel, 2017
  kg pro Person
Milch und Milchprodukte  238.6
Früchte 115.0
Gemüse 102.5
Getreide 90.1
Fleisch 48.6
Kartoffeln 42.9
Zucker 40.7
Wein 39.3
2017: provisorisch Quelle: SBV - Nahrungsmittelbilanz

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Publikationen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Umwelt, Nachhaltige Entwicklung, Raum
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 467 24 39

9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
Von Montag bis Freitag

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/land-forstwirtschaft/ernaehrung.html