Museen, Ausstellungen, Galerien

72% der Bevölkerung hat 2014 insgesamt ein Museum, eine Ausstellung oder eine Galerie besucht. 57% haben mindestens ein Kunstmuseum, eine Kunstausstellung oder eine Kunstgalerie besucht, und 58% ein Museum oder eine Ausstellung einer anderen Art – zum Beispiel ein historisches, technisches oder regionales Museum.

Der Besuch von Museen, Ausstellungen und Galerien ist eine sehr beliebte Aktivität. Sie liegt an erster Stelle, dicht gefolgt von Besuchen von Konzerten und anderen Musikanlässen (71%), dem Besuch von Denkmälern, historischen oder archäologischen Stätten (70%) und den Kinobesuchen (66%).

Das Profil des Publikums von Museen und Ausstellungen

Personen im Alter von 15 bis 59 Jahren gehen in etwa gleich häufig in Museen, Ausstellungen und Galerien, häufiger als die 60- bis 74-Jährigen und, vor allem, als Personen ab 75 Jahren. Wie bei den meisten kulturellen Aktivitäten besteht auch hier ein enger statistischer Zusammenhang mit dem Ausbildungsniveau. Unterschiede gibt es auch nach Typ der Wohngemeinde, allerdings sind diese nicht sehr ausgeprägt, was sich einerseits mit der grossen Mobilität der Personen und andererseits mit dem Vorhandensein von Museen und Ausstellungen auch in abgelegenen Gemeinden erklären lässt. Es gibt auch sprachregionale Unterschiede.

Zwei leicht unterschiedliche Besuchergruppen

Beim Vergleich der soziodemografischen Profile der Besucherinnen und Besucher von Kunstmuseen, -ausstellungen und -galerien mit jenen anderer Museums- oder Ausstellungstypen zeigen sich einige Unterschiede. Während der Besuch von Kunstmuseen, -ausstellungen und -galerien nicht geschlechtsabhängig ist, ziehen die anderen Museums- und Ausstellungstypen etwas mehr Männer als Frauen an. Auch in Bezug auf das Alter der Besucherinnen und Besucher ist die Situation in Kunstmuseen, -ausstellungen und -galerien relativ ausgewogen. Bei Letzteren zeigen sich indessen grössere Unterschiede zwischen dem Wohnort der Besucherinnen und Besucher als bei den anderen Museums- oder Ausstellungstypen. Nach Ausbildungsniveau sind in beiden Einrichtungstypen deutliche Unterschiede festzustellen.

Die Besucherinnen und Besucher beschränken sich nicht auf den einen oder anderen Einrichtungstyp, im Gegenteil. 43% der Bevölkerung haben beide Museums- und Ausstellungstypen (also Kunstmuseen, -ausstellungen und -galerien und andere Typen von Museen und Ausstellungen) besucht. Nur jede siebte Person hat jeweils ausschliesslich den einen oder anderen Typ frequentiert.

Besuche von Museen und Ausstellungen, 2014
  Anteil an der Bevölkerung in % Vertrauens- intervall
Hat kein Museum, keine Ausstellung und keine Galerie besucht 27,5 +/-0,8
Hat beide Museums- oder Ausstellungskategorien besucht 42,7 +/-0,9
Hat nur Kunstmuseen, -austellungen oder -galerien besucht 14,4 +/-0,6
Hat nur Museen oder Ausstellungen eines anderen Typs besucht 15,2 +/-0,7

28% der Personen haben weder Museen noch Ausstellungen oder Galerien besucht. Sie zeichnen sich durch ihr hohes Alter (fast die Hälfte der Personen ab 75 Jahren gehören zu dieser Kategorie) und durch ihr vergleichsweise geringes Ausbildungsniveau aus. Ebenfalls leicht überrepräsentiert sind die italienischsprachige Schweiz, die ländlichen Gemeinden sowie Ausländerinnen und Ausländer.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Publikationen

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Politik, Kultur, Medien
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kultur-medien-informationsgesellschaft-sport/kultur/kulturverhalten/museen-ausstellungen-galerien.html