Personen mit Breitbandabonnementen und Teleheimarbeit

Bedeutung des Indikators: Damit die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) genutzt werden können, müssen in den Haushalten, Unternehmen und Verwaltungen die nötigen technischen Ressourcen verfügbar sein. Die Verbreitung von Breitbandtechnologien trägt massgeblich zur Entwicklung von E-Commerce, E-Government und «Internet der Dinge» bei. Die IKT bergen zudem ein Potenzial für Ressourceneinsparungen, indem bestehende Infrastrukturen besser genutzt werden. Beispielsweise kann dank der Breitbandnetzwerke Heimarbeit geleistet werden, wodurch wiederum der Energieverbrauch im Verkehr gesenkt wird.

Mit dem Indikator wird die Anzahl Breitbandabonnemente für das Festnetz und den Mobilfunk pro 100 Einwohnerinnen und Einwohner im internationalen Vergleich erfasst. Er zeigt somit den Durchdringungsgrad dieser Technologie. Zudem misst er die Verbreitung von Teleheimarbeit und deren Entwicklung. Massgebend dafür ist der Anteil Erwerbstätiger, die Teleheimarbeit leisten, nach Wirtschaftszweig.

Tabellen

Publikationen

Methodologie

Ein Abonnement entspricht einem Vertrag für einen Internetanschluss.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) publiziert ihre Daten halbjährlich. Die Daten der Schweiz basieren auf der amtlichen Fernmeldestatistik des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) und werden jährlich bei den Telekomanbietern erhoben.


Teleheimarbeit bzw. Telearbeit

Der Begriff «Telearbeit» verweist auf neue Formen der Arbeitsorganisation, die darin bestehen, den Arbeitsplatz anhand der Möglichkeiten, die das Internet sowie die festen und mobilen Breitbandnetze bieten, flexibler zu gestalten.
Je nach Dauer der zu Hause geleisteten Arbeitszeit lassen sich drei Kategorien von Teleheimarbeit unterscheiden: «normalerweise» (>50% der Arbeitszeit), «regelmässig» (aber weniger als 50% der Arbeitszeit) oder «gelegentlich» (mindestens einmal in den letzten vier Wochen vor der Befragung).
Da die SAKE nur Daten zur zu Hause geleisteten Telearbeit (Teleheimarbeit) erfasst, wird mobile Telearbeit, also Arbeit, die unterwegs oder an wechselnden Arbeitsorten über das Internet erledigt wird, nicht berücksichtigt und gehört somit nicht zum Analysebereich dieses Indikators.
Der Arbeitsort bezieht sich grundsätzlich auf die «normale» Situation, das heisst ausserhalb der Covid-19-Pandemie. Es ist gut möglich, dass 2020 einige Personen den Arbeitsort während der Schutzmassnahmen gegen Covid-19 angegeben haben. Die Zeitreihe zwischen 2019 und 2020 könnte daher verfälscht sein. Im Jahr 2021 wurde die SAKE von einer reinen Telefonbefragung auf eine Multi-Mode-Befragung (Internet- und Telefonbefragung) umgestellt, wobei der Schwerpunkt auf der Internetbefragung liegt. Darüber hinaus wurde der Fragebogen 2021 etwas angepasst, damit er den neuen Eurostat-Anforderungen entspricht. Diese Änderungen führen zu einem Bruch in der Reihe zwischen 2020 und 2021, sodass die detaillierten Ergebnisse für 2021 erst im Frühjahr 2023 veröffentlicht werden können.

Definitionen

Quellen

Links

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Wirtschaftsstrukur und -analysen
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 60 11

Montag–Freitag
10.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kultur-medien-informationsgesellschaft-sport/informationsgesellschaft/strategieindikatoren/infrastruktur/breitbandabonnementen.html